40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Altenkirchen/Betzdorf
  • » Höchste Auszeichnung für seltenes Pferd
  • Aus unserem Archiv

    RothHöchste Auszeichnung für seltenes Pferd

    Kaltblutpferde waren einst unentbehrliche Arbeitstiere. Sie zogen den Pflug, schleppten Stämme aus dem Wald oder brachten die Ernte heim. Die Technisierung der 1950er-Jahre brachte so manche Züchtung in Gefahr, auch das Rheinisch Deutsche Kaltblut landete auf der Roten Liste der bedrohten Haustierrassen. Zu den wenigen Züchtern, die sich dieser Rasse widmen, gehören Peter und Brigitte Lorenz aus Roth-Hämmerholz.

    Kaltblut Donna L wurde Staatsprämienstute
    Kaltblut Donna L wurde Staatsprämienstute
    Foto: Silvia Patt

    Roth - Kaltblutpferde waren einst unentbehrliche Arbeitstiere. Sie zogen den Pflug, schleppten Stämme aus dem Wald oder brachten die Ernte heim. Die Technisierung der 1950er-Jahre brachte so manche Züchtung in Gefahr, auch das Rheinisch Deutsche Kaltblut landete auf der Roten Liste der bedrohten Haustierrassen. Zu den wenigen Züchtern, die sich dieser Rasse widmen, gehören Peter und Brigitte Lorenz aus Roth-Hämmerholz.

     

    Ihre Stute „Donna L“ hat mit dem Titel Staatsprämienstute nun die höchste Auszeichnung des Deutschen Pferdezuchtverbandserhalten.
    Familie Lorenz, die außerdem noch Haflinger zieht, konnte mit Donna L schon bei der Eintragung ins Rheinische Pferdestammbuch einen Regionalsieg verbuchen. Diesem Erfolg folgte eine Einladung zur Eliteschau in Mönchengladbach, wo Donna dann von der 16-jährigen Lorenz-Tochter Caroline vorgeführt wurde. Die Figur der Stute (Fachsprache: Gebäude) erhielt dabei eine ebenso gute Bewertung wie ihre Bewegungen (Gangwerk) und Interieur (Verhalten). Die Ruhe von Donna und die profimäßige Vorführung durch Caroline wurde vom Zuchtleiter besonders lobend erwähnt.
    Das Rheinisch Deutsche Kaltblut – zwischen 1,58 und 1,70 Meter groß und bis 1000 Kilogramm schwer – ist heute ein sehr eleganter Vertreter unter den Kaltblütern, der sich zum Reiten und Kutschieren ebenso eignet wie zum Holzrücken. Auch Donna soll als Reit- und Fahrpferd noch ausgebildet werden. Ist die Stute schon eine überaus stattliche Erscheinung, so ist der Wallach Eddie, der mit ihr auf der Weide steht, noch viel gewaltiger. Dass Eddie eine Tonne wiegt, wird keiner bezweifeln. Der Wallach ist aber ebenso sanft wie riesig. So hat er schon oft die Kutsche mit dem Hammer Nikolaus gezogen und lässt sich auch nicht irritieren, wenn eine Schar Kinder ihn umringt und der Verkehr ihn umbraust.
    „Unsere Pferde werden beschäftigt, das trägt zu ihrem ausgeglichenen Wesen bei“, so Brigitte Lorenz, die sich vor allem im Winter eine Menge Spiele ausdenkt, damit die Kaltblüter und Haflinger nicht nur unbewegt und ungefordert stehen bleiben. Fußball mit großen Bällen ist eines dieser Spiele, das per Zufall entdeckt wurde, als einmal ein Hüpfball auf der Weide landete und mit Wucht „weggeschossen“ wurde.
    Die Rasse Rheinisch Kaltblut wurde 1892 gegründet und wäre schon vor Jahrzehnten ausgestorben, wenn sich nicht einige kleine Züchter und Landesgestüte ihrer Zucht gewidmet hätten. Heute hat sich der Bestand etwas erholt, wird aber weiterhin als vom Aussterben bedroht geführt. Peter Lorenz: „Es ist eine starke und gutmütige Rasse. Als Freizeitpferd, wie sie heute gezüchtet wird, hat sie eine reelle Überlebenschance.“ Silvia Patt

    Altenkirchen Betzdorf
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Ihre Ansprechpartner in der Redaktion
     
    Markus Kratzer (kra)
    Redaktionsleiter
    Tel 02681/9543-21
    E-Mail
     
     
    Volker Held (vh)
    stv. Redaktionsleiter
    VG Altenkirchen
    Tel 02681/9543-33
    E-Mail
     
    Elmar Hering (elm)
    Redakteur
    VG Wissen & Hamm
    Tel 02681/9543-13
    E-Mail
     
    Andreas Neuser (an)
    Redakteur
    VG Betzdorf, Gebhardshain
    Tel 02741/9200-68
    E-Mail
     
    Daniel Weber (daw)
    Redakteur  
    VG Daaden, Gebhardshain, Stadt Herdorf
    Tel 02741/9200-67
    E-Mail
     
    Peter Seel (sel)
    Redakteur VG Kirchen
    Tel 02741/9200-65
    E-Mail
     
     
    Sonja Roos (sr)
    Redakteurin VG Hamm
    Tel 02681/9543-19
    E-Mail
     
     
    Beate Christ (bc)
    Reporterin VG Flammersfeld
    Tel 0170/2110166
    E-Mail
     
    Online regional
    Markus Eschenauer

    Regio-CvD Online

    Markus Eschenauer

    Mail | 02602/160 474

    Regio-Reporterin
    Sabrina Rödder

    Regio-Reporterin

    Sabrina Rödder

    Mail | 02681/954 317

    epaper-startseite
    Regionalwetter Westerwald
    Samstag

    13°C - 19°C
    Sonntag

    13°C - 19°C
    Montag

    14°C - 21°C
    Dienstag

    14°C - 23°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach