40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Altenkirchen/Betzdorf
  • » FDP: Windkraft entlang Hauptverkehrsachsen
  • FDP: Windkraft entlang Hauptverkehrsachsen

    Kreis Altenkirchen. Die FDP im AK-Land möchte Windkraftanlagen entlang der Haupterschließungsstraßen wie B 8, B 414 oder B 54 (Stegskopf) konzentriert wissen. Das geht aus einer Mitteilung des Kreisverbandes hervor, der damit das Landeskonzept auf die Region herunterbricht, wie FDP-Bundestagskandidaten Sandra Weeser und der Kreisvorstand der Liberalen erläuterten.

    Kreis Altenkirchen - Die FDP im AK-Land möchte Windkraftanlagen entlang der Haupterschließungsstraßen wie B 8, B 414 oder B 54 (Stegskopf) konzentriert wissen. Das geht aus einer Mitteilung des Kreisverbandes hervor, der damit das Landeskonzept auf die Region herunterbricht, wie FDP-Bundestagskandidaten Sandra Weeser und der Kreisvorstand der Liberalen erläuterten.

    „Unser Windenergiekonzept schont unsere Natur- und Kulturlandschaften und das Landschaftsbild vor einer übertriebenen Verspargelung durch Windräder. Zudem ist es effektiver, kostengünstiger und auch sozialer als die aktuelle Ausbaupraxis der Landesregierung“, erklärte Weeser. In einem 350 Meter breiten Korridor entlang der Autobahnen und Hauptverkehrsachsen sollen Windkraftanlagen aufgestellt werden. Dabei sollen ausschließlich Gebiete einbezogen werden, die 300 Meter über Normalnull liegen. Diese Höhenlagen gelten als besonders effektiv bei der Stromerzeugung durch Windkrafträder. Die aus dem Konzept entstehenden Konzentrationsflächen von knapp 24 000 Hektar schaffen laut FDP ausreichend Platz für moderne Drei-Megawatt-Anlagen, um die angestrebte Energieproduktion durch Windkraft bis 2020 zu erreichen.
    Dr. Axel Bittersohl, Vorsitzender des FDP-Kreisverbandes, sieht viele Vorteile gegenüber den Vorhaben der Landesregierung. „Durch den Bau entlang der Hauptverkehrsachsen werden bereits belastete Flächen verwendet, und der Eingriff in wertvolle Naturräume wird vermieden. Auch werden durch die Verwendung bereits bestehender Infrastrukturen die Kosten minimiert“, erläuterte Bittersohl. Bei einem flächigen Ausbau müssten oft noch Straßen für den Transport der Anlagen zu ihren Standorten gebaut und Zuleitungen zum Stromnetz gelegt werden. Für den Liberalen ist damit auch eine optimale Synchronisation zwischen Windenergiestandorten und Netzausbau gegeben und sollte zu einer schnelleren Umsetzung der Energiewende in Rheinland-Pfalz führen.
    „Durch unser Programm reduzieren wir aber nicht nur die Kosten des Ausbaus, sondern wir wenden auch die Zerstörung unseres Landschaftsbildes ab. Das wiederum schützt den wichtigen Wirtschaftsfaktor Tourismus in Rheinland-Pfalz, der von hoher Bedeutung für uns ist“, fügte Weeser an.
    Für die Liberalen steht auch der soziale Aspekt ihres Modells im Vordergrund. Denn bislang könnten nicht alle Rheinland-Pfälzer von den Gewinnen der Windkraft profitieren. Lediglich Gemeinden in windhöffigen Regionen hätten etwas davon. Deswegen sollen die Pachteinnahmen, die bei dem gewünschten Ausbau bis 2020 zwischen 70 bis 98 Millionen Euro jährlich betragen dürften, in einen Fonds fließen. Mit dem Geld solle dann überschuldeten Kommunen im Land geholfen werden. Volker Held

    Ihre Ansprechpartner in der Redaktion
    Marcelo Peerenboom (mp)
    Redaktionsleiter
    02681/9543-21 (Altenk.)
    02741/9200-55 (Betzdorf)
    E-Mail
     
    Volker Held (vh)
    stv. Redaktionsleiter
    VG Altenkirchen
    Tel 02681/9543-33
    E-Mail
     
    Elmar Hering (elm)
    Redakteur
    VG Wissen & Hamm
    Tel 02681/9543-13
    E-Mail
     
    Susanne Schneider (sun)
    Redakteurin
    VG Flammersfeld & Hamm
    Tel 02681/9543-17
    E-Mail
     
    Andreas Neuser (an)
    Redakteur
    VG Betzdorf, Gebhardshain
    Tel 02741/9200-68
    E-Mail
     
    Daniel Weber (daw)
    Redakteur  
    VG Daaden, Gebhardshain, Stadt Herdorf
    Tel 02741/9200-67
    E-Mail
     
    Peter Seel (sel)
    Redakteur VG Kirchen
    Tel 02741/9200-65
    E-Mail
     
     
    Sabrina Rödder (srö)
    Reporterin
    Tel 02741/9200-50
    E-Mail
     
     
    Anzeige
    epaper-startseite
    Rhein-Zeitung Betzdorf/Altenkirchen bei Facebook
    Regionalwetter Altenkirchen/Betzdorf
    Sonntag

    16°C - 27°C
    Montag

    14°C - 26°C
    Dienstag

    12°C - 24°C
    Mittwoch

    13°C - 23°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige