40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Meldungen aus RLP
  • » Saar-Landtag beschließt neues Hochschulgesetz
  • Saar-Landtag beschließt neues Hochschulgesetz

    Saarbrücken (dpa/lrs) - Das Hin und Her an der Universität des Saarlandes soll ein Ende haben: Mit einer Neuauflage des Hochschulgesetzes hat der saarländische Landtag am Mittwoch auch das Verfahren zur Wahl des Unipräsidenten geändert. Der Senat der Universität hat nun die Möglichkeit, seine im zweiten Wahlgang getroffene Entscheidung zu ändern und einen neuen, dritten Kandidaten ins Spiel zu bringen.

    Landtag Saarland
    Außenansicht des Landtages des Saarlandes.
    Foto: Oliver Dietze/Archiv - dpa

    Bisher war es möglich, dass sich die Universitätsgremien Senat und Rat bei der Wahl eines Präsidenten gegenseitig blockieren. So ist derzeit noch offen, wer Nachfolger von Volker Linneweber wird, der nach rund zehn Jahren als Präsident der Universität im Februar in Ruhestand gehen wird. Beide Gremien hatten zuletzt für unterschiedliche Kandidaten gestimmt. Der Rat sprach sich für den amtierenden Vize-Präsidenten Uwe Hartmann aus, der Senat möchte gern Fertigungstechnik-Professor Dirk Bähre im Amt sehen. Nun ist auch eine Kompromisslösung mit einem weiteren Kandidaten denkbar.

    Die Gesetzesänderung ist die größte Reform des Hochschulgesetzes seit zwölf Jahren. Künftig sollen unter anderem auch Professoren, Personalräte und Studierende mehr Mitbestimmungsrechte bei Hochschulentscheidungen haben.

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Dienstag

    4°C - 12°C
    Mittwoch

    2°C - 11°C
    Donnerstag

    1°C - 10°C
    Freitag

    3°C - 12°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!