40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Meldungen aus RLP
  • » Pfalz bisher von Kirschessigfliege verschont
  • Aus unserem Archiv

    Pfalz bisher von Kirschessigfliege verschont

    Neustadt/Weinstraße (dpa/lrs) - Für eine Entwarnung ist es zu früh, doch dieses Jahr hat sich die von Obstbauern und Winzern gefürchtete Kirschessigfliege noch nicht in der Pfalz blicken lassen. «Bisher haben wir noch keine nachgewiesen», sagte Karl-Josef Schirra vom Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum Rheinpfalz am Montag in Neustadt an der Weinstraße. «Sie verbreitet sich hauptsächlich über importierte und befallene Früchte.» Der nur wenige Millimeter große Schädling, der sich gerne über Obst, Beeren und Weintrauben hermacht, sei aber je nach Witterung bis Oktober unterwegs und könne jederzeit auftauchen.

    Makroaufnahme einer Kirschessigfliege
    Die winzige Fliege könnte Obst- und Weinernte verderben.
    Foto: Lars Hendrich/Archiv - DPA

    Im vergangenen Jahr wurde die Fliege erstmals auch in der Pfalz und bei Heidelberg nachgewiesen. Nun wird mit Köderfallen überwacht, ob sie zurückkehrt. Die Kirschessigfliege stammt aus Ostasien und legt ihre Eier in reifende Früchte, die dann faulen. In Norditalien hatte sie 2011 erhebliche Ernteschäden verursacht.

    dpa-Landesdienst
    Meistgelesene Artikel
    epaper-startseite
    Anzeige
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Sonntag

    12°C - 23°C
    Montag

    12°C - 21°C
    Dienstag

    13°C - 22°C
    Mittwoch

    14°C - 25°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!