40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Meldungen aus RLP
  • » Landtag stimmt für weniger Politikvertreter im SWR-Gremium
  • Aus unserem Archiv

    MainzLandtag stimmt für weniger Politikvertreter im SWR-Gremium

    Im Verwaltungsrat des Südwestrundfunks sollen in Zukunft nur noch sechs statt sieben staatliche und staatsnahe Vertreter sitzen. Der Landtag von Rheinland-Pfalz votierte am Mittwoch in Mainz einstimmig für eine Änderung des SWR-Staatsvertrags. In dem Aufsichtsgremium sind die Landesregierungen von Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz damit nur noch mit je einem Sitz vertreten, bisher konnte die Regierung in Stuttgart zwei Vertreter schicken. Die Mitgliedschaft im 18-köpfigen Verwaltungsrat wird auf drei Amtsperioden begrenzt. Hintergrund ist, dass das Bundesverfassungsgericht 2014 entschieden hatte, dass es weniger politische Vertreter in den ZDF-Aufsichtsgremien geben soll.

    Das Logo des Südwestrundfunks «SWR»
    Landtag stimmte für Änderung des SWR-Staatsvertrags.
    Foto: Patrick Seeger/Archiv - dpa

    Gesetzentwurf zur Änderung des SWR-Staatsvertrag

    dpa-Landesdienst
    Meistgelesene Artikel
    epaper-startseite
    Anzeige
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Mittwoch

    17°C - 27°C
    Donnerstag

    17°C - 27°C
    Freitag

    14°C - 25°C
    Samstag

    12°C - 21°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!