40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Meldungen aus RLP
  • » Innenminister nach Angriff auf Telekom „sehr besorgt“
  • Innenminister nach Angriff auf Telekom „sehr besorgt“

    Saarbrücken (dpa/lrs) - Der niedersächsische Innenminister Boris Pistorius (SPD) hat nach dem Hackerangriff auf das Netz der Deutschen Telekom mehr Sicherheit für die Daten-Infrastruktur gefordert. „Ich bin sehr besorgt“, sagte Pistorius am Dienstag am Rande eines Treffens der Innenminister von Bund und Ländern in Saarbrücken. Bei der Sicherheit der IT-Infrastruktur müssten die Deutschen „eindeutig nachlegen“, sagte er.

    Boris Pistorius (SPD)
    Boris Pistorius (SPD).
    Foto: Julian Stratenschulte/Archiv - dpa

    Wenn die Telekom Opfer eines solchen Angriffs werden könne, müsse „jedem klar werden, wie aktuell und alltäglich die Gefahr ist“. Es fehlten Informatiker - „und wir brauchen Geld, wir brauchen technische Infrastruktur“. Auf die Frage, ob er Hinweise auf eine Beteiligung Russlands habe, sagte er: „Ich habe darauf keinerlei Hinweise. Aber ausschließen können Sie gar nichts.“

    Cyber-Angriffe sind auch Themen bei der zweitägigen Herbstkonferenz. Zudem tagen die Minister über Fragen der Terrorbekämpfung und Gesetzesverschärfungen in mehreren Bereichen.

    Innenministerkonferenz 2016

    Beschlüsse Innenministerkonferenz

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Dienstag

    4°C - 11°C
    Mittwoch

    6°C - 10°C
    Donnerstag

    3°C - 12°C
    Freitag

    5°C - 13°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!