40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Meldungen aus RLP
  • » Grünes Licht für Waldrodung zum Bau des neuen US-Militärhospitals
  • Aus unserem Archiv

    WeilerbachGrünes Licht für Waldrodung zum Bau des neuen US-Militärhospitals

    Für das geplante Millionen-Hospitalprojekt des US-Militärs im westpfälzischen Weilerbach dürfen rund 50 Hektar Wald gerodet werden. Die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben genehmigte dies am Donnerstag unter Auflagen, wie ein Sprecher in Bonn sagte. Dazu zählen Artenumsiedlungen und umfangreiche Aufforstungen. Das Militärkrankenhaus in der Nähe der Airbase Ramstein soll das größte außerhalb der USA werden. Die USA wollen mehr als 750 Millionen Euro in den Neubau investieren. Wann die Bagger anrollen, ist aber offen.

    Roger Lewentz (SPD)
    Roger Lewentz (SPD) befürwortet die Baupläne.
    Foto: Fredrik von Erichsen/Archiv - DPA

    Zunächst müssten die Auflagen geprüft werden, die mit der Rodung verbunden sind, hieß es von der Oberfinanzdirektion Koblenz, deren Abteilung Bundesbau die Arbeiten vergibt. Hinzu komme, dass während der Brutzeit von Ende Februar bis Ende September nicht gerodet werden dürfe. Naturschützer und Grüne warnen vor einer Rodung.

    Der Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) hatte schon angekündigt, vor Gericht zu ziehen, wenn die Rodung genehmigt werde. Landeschef Harry Neumann ließ mitteilen, die Sachlage werde intensiv geprüft. Denkbar ist eine Klage im Eilverfahren beim Verwaltungsgericht Neustadt. Die Umweltschützer monieren, dass mit der Rodung auf einer Fläche von mehr als 60 Fußballfeldern wertvoller Lebensraum zum Beispiel für Wildkatzen und zehn Fledermausarten zerstört werde.

    Das Militärkrankenhaus soll das US-Hospital in Landstuhl und die medizinischen Einrichtungen auf der Air Base Ramstein ersetzen. Geplant sind unter anderem ein Krankenhaus mit rund 120 Betten, eine Poliklinik und ein Verwaltungsgebäude. Das neue Hospital soll die erste Versorgung von US-Soldaten übernehmen, die bei militärischen Einsätzen verletzt wurden und auch für die rund 50 000 Mitglieder der US-Militärgemeinde Kaiserslautern zuständig sein.

    Als Baugelände dient ein ehemaliges Munitionsdepot. Die ersten Bagger sollten schon vor rund einem Jahr auf das Gelände rollen, doch Naturschutzverbände stoppten das Vorhaben mit einer Klage vor dem Verwaltungsgericht Neustadt. Sie erreichten, dass die Öffentlichkeit in die Prüfung der Umweltverträglichkeit eingebunden wird.

    Die rheinland-pfälzische Landesregierung befürwortet den Bau. «Es ist für die Soldatinnen und Soldaten eine wichtige Einrichtung», sagte Innenminister Roger Lewentz (SPD). Weilerbach sei für alle Truppengattungen «enorm wichtig». Lewentz hofft daher nicht auf eine Verzögerung: «Wir würden uns sehr freuen, wenn es sehr zeitnah auch in die Umsetzung kommen würde.» Das spreche nicht gegen das Recht von Kritikern, die Entscheidung gerichtlich überprüfen zu lassen. Nach Gesprächen mit hochrangigen Militärs in Washington sagte Lewentz, alle gingen «fest davon aus, dass Weilerbach auch umgesetzt wird».

    Die Standorte der US-Streitkräfte in Rheinland-Pfalz sind nach Ansicht von Lewentz trotz Einsparungen in den USA nicht akut in Gefahr. «Rheinland-Pfalz wird als Stationierungsland enorm geschätzt», sagte er. Aber: «Eine Garantieerklärung für alle Standorte kriegt man, glaube ich, nicht.» Etwa 60 000 US-Soldaten, Zivilisten und Angehörige gibt es in Rheinland-Pfalz.

    Die Air Base Spangdahlem werde von den Gesprächspartnern als technisch herausragend bezeichnet, berichtete der Minister. Der Truppenübungsplatz Baumholder habe vorzügliche Voraussetzungen, und die Air Base Ramstein und der Standort Kaiserslautern seien auf nicht absehbare Zeit als selbstverständlich gesetzt.

    Projektbeschreibung US-Hospital

    Mitteilung Innenministerium

    US Army in Europa

    dpa-Landesdienst
    Meistgelesene Artikel
    epaper-startseite
    Anzeige
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Donnerstag

    19°C - 28°C
    Freitag

    12°C - 24°C
    Samstag

    12°C - 20°C
    Sonntag

    12°C - 20°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!