40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Meldungen aus RLP
  • » Grüne EU-Abgeordnete fordern Schutz von Hinweisgebern
  • Aus unserem Archiv

    LuxemburgGrüne EU-Abgeordnete fordern Schutz von Hinweisgebern

    Die Fraktion der Grünen im Europaparlament hat einen umfassenden Schutz von Informanten gefordert, die die Öffentlichkeit über Missstände vor allem in Unternehmen und Behörden informieren. Es sei jetzt „dringender denn je, einen EU-weiten Rechtsrahmen mit gemeinsamen Mindeststandards für den Schutz der Informanten (Whistleblower) zu beschließen“, heißt es in einer Erklärung, die mehrere Grünen-Abgeordnete am Montag in Luxemburg veröffentlichten.

    Sven Giegold (Grüne)
    Der Grüne Europaabgeordnete Sven Giegold spricht.
    Foto: Bernd Thissen/Archiv - dpa

    Das fast zeitgleich beginnende Berufungsverfahren vor einem Luxemburger Gericht gegen zwei Hinweisgeber einer internationalen Wirtschaftsprüfungsfirma und einen Journalisten wegen der sogenannten „Luxleaks“ sei „eine groteske Situation“, sagte der deutsche Abgeordnete Sven Giegold. „Einerseits stehen die drei Angeklagten vor einem neuen Verfahren, andererseits ist der Architekt des Steuerparadieses Luxemburg, Jean-Claude Juncker, Präsident der EU-Kommission“, sagte Giegold. Die „Obstruktion der steuerlichen Zusammenarbeit“ durch mehrere EU-Regierungen müsse enden.

    Der ungarische Abgeordnete Benedek Jávor zeigte sich zuversichtlich, dass es gelingen werde, im Europaparlament eine Richtlinie zu beschließen, die die Veröffentlichung von Informationen, die im Interesse der breiten Öffentlichkeit seien, ausdrücklich straffrei stelle. „Ich denke, wir haben dafür eine Mehrheit im Parlament.“

    Im ersten „Luxleaks“-Verfahren war der Journalist freigesprochen worden. Der Hauptangeklagte, der bei PricewaterhouseCoopers 45 000 Seiten Dokumente über Steuervorbescheide mit minimalen Steuerzahlungen von großen Konzernen kopiert hatte, war zu zwölf Monaten Haft auf Bewährung und 1500 Euro Geldbuße verurteilt worden. Sowohl die Verteidigung als auch die Staatsanwaltschaft hatten dagegen Berufung eingelegt.

    dpa-Landesdienst
    Meistgelesene Artikel
    epaper-startseite
    Anzeige
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Montag

    13°C - 23°C
    Dienstag

    15°C - 25°C
    Mittwoch

    17°C - 29°C
    Donnerstag

    16°C - 27°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!