40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Meldungen aus RLP
  • » AfD gründet Landesverband Saar
  • Aus unserem Archiv

    AfD gründet Landesverband Saar

    Saarbrücken (dpa/lrs) - Die «Alternative für Deutschland» (AfD) hat nun auch im Saarland einen Landesverband gegründet. Zum ersten Vorsitzenden wurde am Freitagabend in Saarbrücken der 50-jährige Kriminalbeamte Johannes Trampert gewählt. Ziel der AfD sei eine «geordnete Auflösung» des derzeitigen Euro-Währungsverbundes, sagte Trampert, der die politische Orientierung der Partei als «bürgerlich-konservativ» beschrieb.

    Partei Alternative für Deutschland
    Auch in anderen Bundesländern ist die Partei aktiv.
    Foto: Jörg Carstensen/Archiv - DPA

    Saarbrücken (dpa/lrs) - Die «Alternative für Deutschland» (AfD) hat nun auch im Saarland einen Landesverband gegründet. Zum ersten
    Vorsitzenden wurde am Freitagabend in Saarbrücken der 50-jährige Kriminalbeamte Johannes Trampert gewählt. Ziel der AfD sei eine «geordnete Auflösung» des derzeitigen Euro-Währungsverbundes, sagte Trampert, der die politische Orientierung der Partei als «bürgerlich-konservativ» beschrieb.

    Als Bewerber ohne Gegenkandidat erhielt Trampert 46 Stimmen bei 3 Gegenstimmen und 2 Enthaltungen. «Wir sind von tiefstem Herzen Europäer», hatte er zuvor betont. Gerade deshalb wolle seine Partei ein Europa der Vielfältigkeit und ein Europa der Nationen, «wie es bis zur Einführung des Euro war». Bei der anschließenden Aufstellung der Landesliste wurde Trampert bei einer Gegenstimme zum Spitzenkandidaten im Saarland für die Bundestagswahl gewählt.

    Mit der Eurokrise und den Auseinandersetzungen um die
    Rettungsschirme sei es in Europa zu Reaktionen gekommen, die
    «nicht im Sinn einer friedliche Koexistenz» seien. Deshalb setze sich die AfD für die Möglichkeiten eines Austritts aus dem Euro und von Staatsinsolvenzen ein.

    Den Vorwurf, die AfD trete lediglich als Ein-Themen-Partei an, wies Trampert zurück. Im Parteiprogramm gebe es neben der
    Forderung nach einer «Re-Demokratisierung von Entscheidungsprozessen im europäischen Zusammenspiel» auch klare Positionen zur Energie-, Bildungs- und Zuwanderungswanderungspolitik.

    Trampert setzt im Bundestagswahlkampf vor allem auf bisherige Nicht-Wähler und von der Politik enttäuschte Anhänger der etablierten Parteien. Erstes Ziel der Partei sei die Sammlung der notwendigen rund 800 Unterstützer-Unterschriften zur Zulassung zur Bundestagswahl
    in den saarländischen Wahlkreisen. Die Partei hat im Saarland
    nach eigenen Angaben aktuell 114 Mitglieder.

    dpa-Landesdienst
    Meistgelesene Artikel
    epaper-startseite
    Anzeige
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Das Wetter in der Region
    Mittwoch

    17°C - 27°C
    Donnerstag

    17°C - 27°C
    Freitag

    14°C - 25°C
    Samstag

    12°C - 21°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!