40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Der Rheinland-Pfalz-Tipp
  • » Themenweg im Brexbachtal: Unwahrheiten über den Lügendores
  • Themenweg im Brexbachtal: Unwahrheiten über den Lügendores

    Grenzau. Im 18. Jahrhundert war der Westerwald mit seinen kargen, steinigen Böden vorrangig landwirtschaftlich geprägt. Die Dorfbevölkerung bestand meist aus hörigen Bauern. Der 1824 in Grenzau geborene Brillen- und Barometerhändler Theodor Schmidt kam viel herum und erzählte den Dorfbewohnern gern von Dingen, die die Zukunft bringen würde.

    Im September 1994 wurde von dem Keramikmeister Eduard Becher die Westerwälder Essensträgerin gefertigt. Foto: Heidrun Braun
    Im September 1994 wurde von dem Keramikmeister Eduard Becher die Westerwälder Essensträgerin gefertigt.
    Foto: Heidrun Braun

    So schwärmte er von großen Stahlwagen, die bald mit Dampf auf eisernen Balken durchs Brexbachtal fahren würden. Das brachte ihm den Namen "Lügendores" ein, denn die meisten glaubten ihm nicht. Sie wurden allerdings bald eines Besseren belehrt, denn ab 1884 dampfte tatsächlich die Brexbachtalbahn durchs Kannenbäckerland. Der in diesem Jahr eröffnete 1,5 Kilometer lange Themenweg in Grenzau führt über die Burg durch den Ort und erzählt Geschichten wie die vom Lügendores, um auf die sehenswerten Dinge im Stadtteil von Höhr-Grenzhausen aufmerksam zu machen. 16 Wegstationen sind mit Tafeln gekennzeichnet, die von den Keramikerinnen Kyra Spieker, Ester Kröber und Andrea Frey gestaltet wurden.

    Die Keramikkunst der Kannenbäcker begegnet Besuchern auf dem Themenweg zum Beispiel in Gestalt der Westerwälder Essensträgerin, die vom Keramikmeister Eduard Becher geschaffen wurde. In der Zeit um 1900 brachten die Frauen täglich ihren Männern, die in den Tongruben beschäftigt waren, bei Wind und Wetter das Essen zur Arbeit. Sie trugen es über mehrere Kilometer in Weidenkörben auf dem Kopf. Weitere Stationen informieren über das Gasthaus zur Burg Grenzau, die Burg und die Kapelle Grenzau, Osters Mühle, das Gänseliesel, den Altar im Brückenhaus, den Höhrer Hocker, die mehr als zwei Meter hohe Skulptur "Ritter Rost", die Küferei Jahn, den Brexbach, die Brexbachtalbahn und den Bahnhof Grenzau.

    Informationen: Kannenbäckerland Touristik-Service, Lindenstraße 13, Höhr-Grenzhausen, Telefon 02624/194 33. Weitere Ausflugstipps gibt es unter www.gastlandschaften.de/westerwald

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Freitag

    10°C - 24°C
    Samstag

    8°C - 19°C
    Sonntag

    7°C - 18°C
    Montag

    6°C - 18°C
    Anzeige
    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!