40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Der Rheinland-Pfalz-Tipp
  • » Pfaffenkrieg und Reformation
  • LandstuhlPfaffenkrieg und Reformation

    Das Wahrzeichen der Stadt Landstuhl ist Burg Nanstein, die auf dem Schlossberg rund 80 Meter über der Stadt thront. Ihre Bekanntheit verdankt die Nanstein ihrem einstigen Burgherrn Franz von Sickingen, der sich in der Reformationszeit für die Lehre Martin Luthers einsetzte.

    Burg Nanstein ist das Wahrzeichen der Stadt Landstuhl.  Foto: VG Landstuhl
    Burg Nanstein ist das Wahrzeichen der Stadt Landstuhl.
    Foto: VG Landstuhl

    Mit der Zustimmung von Kaiser Karl V. und seinen rheinisch-schwäbischen Rittern unternahm er 1522 den Versuch, das Kurfürstentum und Erzbistum Trier im Sinne der Reformation zu säkularisieren. In diesem „Pfaffenkrieg“ hatte der sonst so erfolgreiche Feldherr es allerdings mit einem starken Gegner zu tun. Richard von Greiffenklau zu Vollrads, Kurfürst und Erzbischof von Trier, erfuhr tatkräftige Unterstützung einiger Landesfürsten, Franz von Sickingen wartete dagegen vergebens auf die Hilfe des Kaisers. Die Belagerung Triers scheiterte im Herbst 1522. Die Fürsten begannen im April 1523 ihren Gegenangriff. Gegen diese Übermacht sah von Sickingen kaum eine Chance und zog sich auf seine Burg Nanstein in die Westpfalz zurück. Bei einem Kanoneneinschlag selbst schwer verwundet, musste Sickingen kapitulieren und erlag am 7. Mai seinen schweren Verletzungen.

    Von Freitag, 5. Mai, bis Sonntag, 7. Mai, finden in Landstuhl auf Burg Nanstein zum zweiten Mal die Burgerlebnistage statt. Handwerker und Künstler ermöglichen den Besuchern einen Blick ins späte Mittelalter und dessen Handwerkskunst. Bei gewandeten Burgführungen, die kostenlos angeboten werden, können sich die Gäste in die Zeit des finsteren und kriegerischen Mittelalters einfühlen und sich beim Bogenschießen erproben. Für zünftige Atmosphäre sorgen Marktschreier, Hofnarren, Falkner und mittelalterliche Musik sowie die Illuminierung der Burg am Freitag- und Samstagabend. Burg Nanstein hat von April bis September von Dienstag bis Sonntag von 9 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet für Erwachsene 4 Euro und für Kinder unter 18 Jahre 2,50 Euro.

    Infos: Tourist-Information der Verbandsgemeinde Landstuhl, Hauptstraße 3a (Bürgerhaus), Landstuhl,Telefon 06371/130 00 12. Weitere Ausflugstipps gibt es unter www.gastlandschaften.de/pfalz

    Artikel drucken
    Der Rheinland-Pfalz-Tipp
    Meistgelesene Artikel
    epaper-startseite
    Anzeige
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Freitag

    18°C - 27°C
    Samstag

    17°C - 29°C
    Sonntag

    15°C - 24°C
    Montag

    14°C - 21°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!