Das Wetter für Ihre Region

Sonntag
Montag
-4°
Dienstag
-3°
Mittwoch
-3°

Kaltluft bringt weitere Schauer

Wetter - Region
Vorhersage für Sonntag, 01.02.2015

Rheinland-Pfalz-Wetter

Bei einem Mix aus vielen Wolken- oder Hochnebelfeldern gibt es am Rhein und östlich davon kaum Schneeflocken. Dagegen nimmt die Zahl und Intensität der Schneefälle sowie die Straßenglätte von der Saar her zu. Minus 1 bis plus 4 Grad werden erreicht.

Die neue Woche startet mit weiteren Schnee-, in den Niederungen örtlich auch Regenschauern.

Deutschlandwetter

Über dem Norden und der Landesmitte ist es teilweise wechselhaft mit Schnee-, örtlich auch Regen- und Graupelschauern. Im äußersten Westen und im Süden fällt verbreitet Schnee, in ein paar Niederungen kommt auch Regen ins Spiel. Auf einigen Straßen herrscht Eis- und Schneeglätte. Minus 2 bis plus 5 Grad werden erreicht. Der mäßige, über den Ostseeinseln frische West- bis Südwestwind bringt zeitweise starke Böen.

Die neue Woche startet am Montag vor allem über der Mitte und im Süden wechselhaft mit vielen, teilweise kräftigen Schneefällen. Dabei kommt örtlich auch Regen oder Schneeregen mit ins Spiel. Gleichzeitig folgen aus dem Norden gebietsweise neue Schnee- oder Graupel-, selten Regenschauer. Auf vielen Straßen ist mit Eis- und Schneeglätte zu rechnen. Die Höchsttemperaturen bewegen sich zwischen minus 3 bis plus 5 Grad. Es weht ein mäßiger bis frischer, in Böen zeitweise starker Wind aus westlichen Richtungen.

Wetter - Deutschland
Vorhersage für Sonntag, 01.02.2015
Wetter - Europa
Vorhersage für Sonntag, 01.02.2015

Europawetter

Der Winter hat Mitteleuropa mit weiteren Schneefällen in vielen Regionen fest im Griff. Auch in den Alpenländern kommt es teilweise zu ergiebigen Schneefällen. Auf einigen Straßen muss mit Behinderungen wegen Eis und Schnee gerechnet werden. Auch in Nordeuropa dauern die Schneefälle in vielen Gebieten an. Kräftige Regen- und Graupelschauer ziehen über Nordwest- und Westeuropa, in Südeuropa entladen sich zudem einige Gewitter.

Biowetter

Die aktuelle Wetterlage macht vor allem Rheumakranken schwer zu schaffen. Bei ihnen verschlimmern sich die Schmerzen in den Gliedern und Gelenken. Empfindliche Menschen leiden außerdem verstärkt unter Kopfschmerzen und Migräneanfällen. Auch Erkältungskrankheiten treten zurzeit vermehrt auf.

Pollenflug

In manchen Gebieten kommt es bereits zu einem ganz schwachen Flug von Haselpollen. Auch Erlenpollen sind örtlich in der Luft.

Wetterlexikon

Eigenschwingung: Eine regelmäßige Anregung in der Frequenz der Eigenschwingung würde aufgrund der Resonanz maximale Amplituden der Schwingung zur Folge haben, die so genannte Resonanzkatastrophe. So kann zum Beispiel eine Schar von Menschen im Gleichschritt marschierend oder auch ein periodisch böiger Wind eine Brücke zum Einsturz bringen.

Gartentipps

Zwiebeln und Knollen: Jetzt holt man die letzten Zwiebelpflanzen zum Antreiben ins Haus. Abgeblühte Gewächse können direkt in den Garten gepflanzt werden, wenn der Boden frost- und schneefrei ist. Andernfalls werden die Pflanzen an einem kühlen, hellen Platz weiterkultiviert. Wichtig ist, dass die Zwiebeln nicht einziehen, da die Blätter, die sich oft erst nach der Blüte ausbilden, zum Aufbau der Nährstoffe dringend benötigt werden.

Anzeige
Wetter
Sonntag

0°C - 3°C
Montag

-4°C - 3°C
Dienstag

-3°C - 2°C
Mittwoch

-3°C - 1°C
Unwetterwarnungen
Aktuelle Unwetterwarnungen für Deutschland

Rot und pink markierte Gebiete:

Warnung vor starkem oder extrem starkem Unwetter

Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Anzeige