Das Wetter für Ihre Region

Freitag
17°
Samstag
17°
Sonntag
10°
17°

Im Tagesverlauf nur örtlich ein wenig Sonne

Wetter - Region
Vorhersage für Freitag, 31.10.2014

Rheinland-Pfalz-Wetter

Es überwiegen erst die Wolken oder es ist neblig-trüb. Dabei kann es ein wenig Regen geben. Später kommt dann nur zum Teil noch die Sonne hervor. Die Temperaturen steigen auf Höchstwerte von 12 bis 16 Grad. Der Wind weht schwach aus Süd bis Südost.

er Freitag startet mit zum Teil zähem Nebel oder Hochnebel. Später scheint mal die Sonne, mal ziehen einige Wolken vorüber. Regen fällt kaum. Das Wochenende bringt ruhiges und überwiegend trockenes Herbstwetter. Am Montag tauchen von Nordwesten Regenwolken auf.

Deutschlandwetter

Bei einem Wechsel von ein wenig Sonne und vielen Wolken kann es hier und da etwas regnen oder nieseln. Die größte Regenwahrscheinlichkeit besteht dabei im Süden. Am freundlichsten ist es im äußersten Norden und Nordosten. Später lockert es auch im Westen und Südwesten immer mehr auf. Die Höchstwerte liegen je nach Sonnenscheindauer zwischen 7 und 15 Grad. Entlang des Rheins kann es bei Sonne noch wärmer werden.

Der Freitag startet mit einigen Wolken- und Nebelfeldern. Die Sonne scheint vor allem im Süden längere Zeit. Das größte Regenrisiko besteht im Norden sowie in der Mitte und im Westen über den Mittelgebirgen. 11 bis 18 Grad werden erreicht. Im Nebelgrau bleibt es kälter

Wetter - Deutschland
Vorhersage für Freitag, 31.10.2014
Wetter - Europa
Vorhersage für Freitag, 31.10.2014

Europawetter

Zwischen einem Tief über dem Atlantik und einem Hoch über dem nördlichen Balkan bestimmt verbreitet wolkenreiche Luft das Wetter in Mitteleuropa. Vereinzelt kann es ein wenig Regen oder Nieselregen geben. Wechselhaft mit einigen Schauern und örtlichen Gewittern ist es von Süditalien bis zur Türkei. Zahlreiche Sonnenstunden bei nur wenigen Quellwolken gibt es dagegen auf der Iberischen Halbinsel sowie in Südfrankreich.

Biowetter

Viele Menschen fühlen sich zurzeit schnell müde und matt. Dadurch sind in vielen Fällen die Konzentrations- und Leistungsfähigkeit herabgesetzt. Außerdem besteht bei der Wetterlage eine große Ansteckungsgefahr für Erkältungskrankheiten. Wetterfühlige müssen sich auch auf Kreislaufbeschwerden einstellen.

Pollenflug

Im Spätherbst werden keine nennenswerten Pollenkonzentrationen mehr gemessen. Erst ab Dezember treten je nach Witterung erste Hasel- und Erlenpollen auf.

Wetterlexikon

Normal-Null: Die Ausgangsfläche für alle Höhenmessungen, festgelegt auf das mittlere Meeres-Niveau. Für Deutschland gilt seit 1879 das langjährige Mittelwasser des Amsterdamer Pegels; dieser wurde durch Nivellement zur Berliner Sternwarte übertragen und liegt dort bei 37 Metern über Normal-Null. Die Höhenangaben einzelner Bundesländer und des Auslands haben andere, von NN abweichende Bezugsniveaus.

Gartentipps

Dahlien: Sobald der erste Frost die Pflanzen dunkel gefärbt hat, werden die Stängel 15 Zentimeter über dem Boden abgeschnitten. Dann hebt man die fleischigen Knollen vorsichtig mit einer Grabgabel aus der Erde, ohne sie dabei zu verletzen. Wird dennoch eine Knolle aus Versehen beschädigt, muss diese Stelle mit dem Messer herausgeschnitten werden.

Anzeige
Wetter
Freitag

9°C - 17°C
Samstag

9°C - 17°C
Sonntag

10°C - 17°C
Unwetterwarnungen
Aktuelle Unwetterwarnungen für Deutschland

Rot und pink markierte Gebiete:

Warnung vor starkem oder extrem starkem Unwetter

Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Anzeige
Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik
Bettina Tollkamp

Onlinerin vom Dienst

Redakteurin 

Bettina Tollkamp

Mail | 0261-892-331

Abo: 0261-98362000