Das Wetter für Ihre Region

Freitag
Samstag
Sonntag
Montag
-1°

Vorbergehend milder

Wetter - Region
Vorhersage für Freitag, 28.11.2014

Rheinland-Pfalz-Wetter

Die Sonne kommt nach lokalem Frühnebel und dichten Wolkenfeldern im Tagesverlauf immer häufiger zum Vorschein. Die Temperaturen erreichen milde 6 bis 10 Grad. Es weht ein oft schwacher bis mäßiger Südost- bis Ostwind. Nachts gibt es in den Mittelgebirgen Frost.

Der November geht relativ freundlich, mild und trocken zu Ende. Der Dezember startet kälter.

Deutschlandwetter

Je nach Nebellage und -dauer gibt es einen Wechsel von Sonne und Wolken. Zwischen der Elbe und der Oder sowie an der Donau halten sich oft zähe Nebel- oder Hochnebelfelder. Über den Nordfriesischen Inseln besteht noch ein erhöhtes Regenrisiko. Die Höchstwerte bewegen sich zwischen 1 und 12 Grad. Es weht ein schwacher bis mäßiger, an der Küste in Böen frischer bis starker Wind aus Südost bis Ost.

Am Samstag kündigt sich in vielen Gebieten nach Nebelauflösung vorübergehend mehr Sonnenschein an. Die Temperaturen erreichen 0 bis 12 Grad. Es weht ein schwacher bis mäßiger, in Böen an der Küste frischer bis starker Ostwind.

Wetter - Deutschland
Vorhersage für Freitag, 28.11.2014
Wetter - Europa
Vorhersage für Freitag, 28.11.2014

Europawetter

Tiefdruckgebiete über dem Atlantik und Spanien lenken milde Luft in den Westen Mitteleuropas, aber ein Hoch über Russland schickt weiterhin Kaltluft. Dabei bleibt es meist trocken. In den Alpen steigt die Nullgradgrenze kurzzeitig auf etwa 2800 Meter. Über der Iberischen Halbinsel, den Kanaren und Marokko gehen teilweise ergiebige Regengüsse und Gewitter nieder. Auch in Südfrankreich, auf den Balearen und in Italien ist es wechselhaft.

Biowetter

Viele Menschen fühlen sich zurzeit schnell müde und matt. Dadurch sind in vielen Fällen die Konzentrations- und Leistungsfähigkeit herabgesetzt. Außerdem besteht bei der Wetterlage eine große Ansteckungsgefahr für Erkältungskrankheiten. Wetterfühlige müssen sich auch auf Kreislaufbeschwerden einstellen.

Pollenflug

Im November sind kaum noch Pollen in der Luft. Je nach Witterung treten teilweise aber schon im Dezember wieder erste Hasel- und Erlenpollen auf.

Wetterlexikon

Wald- und Feldwindzirkulation: Ein lokales thermisches Zirkulationssystem zwischen einem Wald und dem umliegenden freien Feld, das sich bei einer ruhigen Strahlungswetterlage ausbildet. Tagsüber ist die Luft im Waldesinneren kühler, nachts dagegen wärmer als gegenüber dem freien Feld, so dass am Tage eine schwache und seichte Luftströmung vom Wald zum Feld gerichtet ist (Waldwind), während sich nach Sonnenuntergang eine umgekehrte Strömung einstellt (Feldwind).

Gartentipps

Mulchen: Nicht winterharte Pflanzen können mit Laub gemulcht werden. Rings um die Pflanze wird eine 15 Zentimeter dicke Schicht aus Falllaub angebracht. Die Oberteile der Pflanze lässt man unbedeckt, falls diese noch grün sind. Nur die Knospen und die Wurzeln brauchen Schutz. Damit das Laub nicht weg geweht wird, schützt man es durch Stäbe oder Äste. Ab der zweiten Märzwoche entfernt man das Laub wieder.

Anzeige
Wetter
Freitag

1°C - 8°C
Samstag

1°C - 7°C
Sonntag

0°C - 6°C
Montag

-1°C - 5°C
Unwetterwarnungen
Aktuelle Unwetterwarnungen für Deutschland

Rot und pink markierte Gebiete:

Warnung vor starkem oder extrem starkem Unwetter

Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Anzeige
Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onlinerin vom Dienst

Jennifer de Luca

Mail | 0261/892329

Abo: 0261/98362000