40.000
  • Startseite
  • » Ratgeber
  • » Auto & Verkehr
  • » Technik
  • » Sind Karbonfelgen eigentlich zugelassen?
  • Aus unserem Archiv

    EssenSind Karbonfelgen eigentlich zugelassen?

    Im Rennsport haben Hightech-Felgen aus karbonfaserverstärkten Stoffen längst ihren Platz. Doch bei der Fahrt auf normalen Landstraßen haben Prüfer einige Probleme mit ihnen.

    In Deutschland gibt es derzeit noch keine Straßenzulassung für Karbonfelgen. Vorteile haben Bauteile aus sogenannten karbonfaserverstärkten Kunststoffen (CFK) aber: Sie sind sehr leicht, nahezu beliebig formbar und sehr temperaturbeständig. Außerdem rosten sie nicht, teilt der TÜV Nord mit. Die Produktionskosten liegen dagegen höher. Im Rennsport haben CFK-Materialen längst einen festen Platz.

    In einigen Ländern Europas sowie in den USA und Japan sind bereits erste Auto- und Motorradmodelle aus Serienproduktion für Karbonfelgen zugelassen. In Deutschland müssten die Hersteller dafür laut TÜV zunächst Material- und Festigkeitsgutachten sowie eine Anbauprüfung für das jeweilige Modell in Auftrag geben. Erst nach bestandenen Prüfungen ließen sich die Hightech-Felgen legal nutzen. Doch die Prüfstellen sehen Probleme: So könnten Karbonfelgen im Material schneller ermüden als herkömmliche Felgen. Und bei Unfällen könnten sie zersplittern und gefährlich scharfe Kanten aufweisen.

    Ratgeber: Auto-ABC
    Meistgelesene Artikel
    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Mittwoch

    17°C - 28°C
    Donnerstag

    14°C - 25°C
    Freitag

    17°C - 28°C
    Samstag

    18°C - 30°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!