40.000
  • Startseite
  • » Ratgeber
  • » Auto & Verkehr
  • » Auto-News
  • » Peugeot plant 14 Premieren bis zum Jahr 2012
  • Peugeot plant 14 Premieren bis zum Jahr 2012

    Paris (dpa/tmn). Peugeot überarbeitet die Modellpalette und bringt bis zum Jahr 2012 insgesamt 14 neue Fahrzeuge auf den Markt. Das kündigte der französische Autohersteller am Freitag in Paris an.

    Zu den Neuheiten zählen dem Unternehmen zufolge neben den Nachfolgern für bestehende Fahrzeuge auch neue Konzepte für Großraumlimousinen, sportliche «Lifestyle-Autos» sowie elektrische Kleinwagen. So werde zum Beispiel auf Basis der Studie BB1 ein künftiges Stadtfahrzeug entwickelt, das 2,50 Meter lang sein sein, dabei vier Plätze bietet und ohne lokale Emissionen auskommen soll. Zu sehen war der BB1 im September 2009 auf der Automesse IAA.

    Mit der Erneuerung der Modellpalette einher geht eine technische Aufrüstung zur Minderung des Verbrauchs. Bereits in diesem Jahr geht der vom Mitsubishi i-Miev abgeleitete iOn als erstes Elektroauto der Marke zu den Händlern. Gleichzeitig soll es einen elektrisch angetriebenen Roller geben.

    Im Jahr 2011 wird Peugeot dann im Modell 3008 erstmals einen Diesel-Hybridantrieb anbieten und alle Diesel auf ein sogenanntes Mild-Hybrid-System umstellen. Allein dadurch soll der Verbrauch um 15 Prozent sinken. Außerdem werde es dann einen ersten Diesel als Plug-In-Hybriden geben, für den Peugeot einen Verbrauch von weniger als zwei Litern (CO2-Ausstoß: unter 50 g/km) in Aussicht stellt.

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onlinerin vom Dienst

    Celina de Cuveland

    0261/892 267

    Kontakt per Mail

    Fragen zum Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    UMFRAGE
    Thema
    Sollen CDU und CSU bei der nächsten Bundestagswahl gemeinsam antreten?

    Die Schwesterparteien CDU und CSU bilden eine Fraktion im Deutschen Bundestag. Nun spaltet vor allem die Forderung Horst Seehofers nach einer festen Obergrenze von 200 000 neuen Flüchtlingen pro Jahr die Parteien. Was meinen Sie? Sollten CDU und CSU bei der Bundestagswahl im Herbst 2017 gemeinsam antreten oder sollten sie getrennte Wege gehen?

    Das Wetter in der Region
    Freitag

    -7°C - 1°C
    Samstag

    -7°C - 1°C
    Sonntag

    -7°C - 0°C
    Montag

    -3°C - 0°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!