40.000
  • Startseite
  • » Ratgeber
  • » Finanzen & Beruf
  • » Beruf & Bildung
  • » Zahl der Arbeitsunfälle gesunken
  • Aus unserem Archiv

    BerlinZahl der Arbeitsunfälle gesunken

    Die Zahl der Arbeitsunfälle ist weiter rückläufig, allerdings enden sie häufiger tödlich. Das geht aus einer vorläufigen Statistik der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) hervor.

    Der Statistik zufolge sind in den ersten sechs Monaten des Jahres 2012 450 689 Arbeitsunfälle registriert worden. 2011 waren es im gleichen Zeitraum 460 773. Das ist ein Rückgang um zwei Prozent. Gleichzeitig stieg die Zahl der tödlichen Arbeitsunfälle von 201 im ersten Halbjahr 2011 auf 226 in diesem Jahr. «Die meisten tödlichen Unfälle ereigneten sich in der Bauwirtschaft sowie in der Verkehrsbranche», erläutert Stefan Boltz von der DGUV. Zur Verkehrsbranche zählen etwa Speditionen.

    Leicht gesunken ist die Zahl der gemeldeten Unfälle bei Schülern. Dort wurden im ersten Halbjahr 2012 666 409 Unfälle registriert. 2011 waren es im gleichen Zeitraum etwas mehr (765 057).

    /serviceline/beruf_bildung/
    Meistgelesene Artikel
    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Mittwoch

    17°C - 28°C
    Donnerstag

    14°C - 25°C
    Freitag

    17°C - 28°C
    Samstag

    18°C - 30°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!