40.000
  • Startseite
  • » Ratgeber
  • » Finanzen & Beruf
  • » Beruf & Bildung
  • » Verabredungen: Tipps für die Anfahrt geben
  • Aus unserem Archiv

    Verabredungen: Tipps für die Anfahrt geben

    Norderstedt (dpa/tmn) - Gästen gebührt Aufmerksamkeit. Im Berufsleben gehört dazu beispielsweise, Kunden oder Geschäftspartnern, die von auswärts kommen, Tipps für die Anreise zu geben.

    Anreisetipps schreibe die Etikette zwar nicht ausdrücklich vor, sei aber eine nette Geste, sagt die Etikette-Expertin Bettina Geißler aus Norderstedt. «Der andere merkt, dass ich mich auf ihn freue.» Und Hinweise, wo er parken kann oder mit welchem Bus er fahren muss, können ausgesprochen hilfreich sein.

    Wer sich nicht sicher ist, sollte fragen, ob der andere solche Tipps benötigt. «Für mich ist das kein großer Aufwand, für den anderen aber möglicherweise eine große Hilfe.» Ist der Gast angekommen, ist es nett, ihn nicht vom Empfang aus irgendwohin schicken zu lassen. «Es ist einfach schöner, wenn er geführt wird», sagt Geißler. «Und eine noch stärkere Aufwertung, wenn ich ihn selbst abhole.» Natürlich könne ihm auch am Empfang erklärt werden, wo er hingehen soll. «Aber das ist die am wenigsten zuvorkommende Variante», erläutert die Etikette-Trainerin.

    Sitzt man sich schließlich gegenüber, sei es außerdem höflich, dem anderen etwas zu trinken anzubieten. «Es wirft schließlich ein Licht auf mich, wie ich mit Gästen umgehe», sagt Geißler. Einen Kaffee anzubieten, werde immer als nette Geste empfunden, gerade wenn der Gast lange unterwegs war.

    /serviceline/beruf_bildung/
    Meistgelesene Artikel
    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Donnerstag

    19°C - 28°C
    Freitag

    12°C - 24°C
    Samstag

    12°C - 20°C
    Sonntag

    12°C - 20°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Mehrwegsystem als Zukunftsmodell: Würden Sie dafür draufzahlen?

    Wer ein Getränk bei Rhein in Flammen kaufen wollte, musste den Koblenz-Becher oder das Koblenz-Glas dazukaufen. Hintergrund ist ein neues Mehrwegsystem der Koblenz-Touristik. Für zwei Getränke wurden da zum Teil 14 Euro fällig. Würden Sie der Umwelt zuliebe draufzahlen?

    UMFRAGE
    Vergiftete Eier – Was kommt jetzt auf den Tisch?

    Der Skandal um die mit Fipronil vergifteten Eier ist in aller Munde. Hat das Einfluss auf Ihren Speiseplan?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!