40.000
  • Startseite
  • » Sky-Rennstall stellt Fahrern Ultimatum
  • Aus unserem Archiv

    LondonSky-Rennstall stellt Fahrern Ultimatum

    Der britische Rad-Rennstall Sky um den diesjährigen Tour-de-France-Sieger Bradley Wiggins verlangt von seinen Fahrern ein schriftliches Bekenntnis gegen Doping.

    Klarstellung
    Das Team um Bradley Wiggins soll sauber fahren.
    Foto: Nicolas Bouvy - DPA

    Wie das Team bekanntgab, muss jeder Sportler eine Erklärung unterschreiben, «weder früher noch heute in Dopingvergehen verwickelt» gewesen zu sein. «Wenn sich jemand gegen eine Unterschrift entscheidet, muss er die Mannschaft verlassen, ebenso wenn er im Nachhinein die Vereinbarung verletzt», hieß es in dem Statement weiter.

    Die Sky-Mannschaft um den späteren Zeitfahr-Olympiasieger Wiggins war bei der Tour im Sommer durch ihren dominanten Auftritt mit dem Team US Postal verglichen worden. In jenem Team um den siebenmaligen Tour-Sieger Lance Armstrong war laut US-Anti-Doping-Agentur USADA sowie nach mehreren Zeugenaussagen ehemaliger Fahrer zwischen 1999 und 2004 flächendeckend und systematisch gedopt worden.

    Radsport
    Meistgelesene Artikel