40.000
  • Startseite
  • » Simoni zu Rad-Team Lampre - Giro zum Abschluss
  • Aus unserem Archiv

    BerlinSimoni zu Rad-Team Lampre - Giro zum Abschluss

    Der italienische Radprofi und zweimalige Giro-Sieger Gilberto Simoni wechselt zum italienischen Rad-Team Lampre und will nach der diesjährigen Italien-Rundfahrt seine Karriere beenden.

    Freude
    Gilberto Simoni bejubelt im März 2009 einen Etappensieg in Mexiko.

    Der 38-Jährige sagte der Zeitung «Gazzetta dello Sport», er trainiere bereits seit einigen Monaten und habe sich in diesem Jahr auch schon zwei unangekündigten Dopingkontrollen unterziehen müssen. Die Staatsanwaltschaft im italienischen Mantua ermittelt derzeit gegen rund 35 Radprofis, Ärzte, Betreuer und Funktionäre aus dem Umfeld des Lampre-Teams, für das auch der Wahl-Schweizer Danilo Hondo fährt. Simoni hatte 2001 im Lampre-Trikot seinen ersten Triumph beim Giro gefeiert. Die Eigentümer des Rennstalls hätten gewusst, dass er seine Karriere auch in der Mannschaft beenden wollte. «Der Giro ist mein Rennen. Ich bin bereit» erklärte er.

    Simoni selbst war schon zweimal unter Verdacht. Als Titelverteidiger musste er 2002 beim Giro d'Italia aussteigen, weil Spuren von Kokain bei ihm gefunden wurden. Er entging aber einer Sperre, weil er angab, der Stoff sei ihn Medikamenten aus Südamerika enthalten gewesen, die er von seiner Tante erhalten hätte. Ein Jahr später gewann Simoni den Giro zum zweiten Mal. 1998 erhielt er eine Schutzsperre wegen eines erhöhten Hämatokritwertes.

    Radsport
    Meistgelesene Artikel