40.000
  • Startseite
  • » Hamilton: Armstrong zahlte 20 000 Dollar für Doping
  • Aus unserem Archiv

    LondonHamilton: Armstrong zahlte 20 000 Dollar für Doping

    Lance Armstrong ist von seinem ehemaligen Rad-Teamkollegen Tyler Hamilton erneut belastet worden.

    Belastet
    Tyler Hamilton hat Lance Armstrong erneut schwer belastet.
    Foto: Monica M. Davey - DPA

    Der durch die Anklageschrift der US-Anti-Doping-Agentur (USADA) schwer unter Druck geratene Armstrong sei während der Tour de France von einem Motorradfahrer mit Dopingmitteln versorgt worden, behauptete der jetzige Buchautor Hamilton in einer BBC-Radiosendung. «Wir hatten einen Motorradfahrer in unserer Nähe, den 'Motorman'. Er hatte die Drogen. Lance zahlte ihm 20 000 Dollar pro Tour. Nachdem Lance gewonnen hatte, legten wir alle zusammen und kauften ihm eine goldene Rolex», sagte Hamilton, im Report der USADA Kronzeuge gegen den siebenmaligen Tour-Gewinner Armstrong.

    Die Abkürzung im Fahrerjargon für das Blutdopingmittel EPO hieß laut Hamilton Edgar Allan Poe. In London war dem Amerikaner wegen nachgewiesenen Dopings die Goldmedaille im olympischen Zeitfahren von Athen 2004 aberkannt worden.

    Radsport
    Meistgelesene Artikel