40.000
  • Startseite
  • » Bahn-Radsportler verteidigen Gesamt-Weltcup
  • PekingBahn-Radsportler verteidigen Gesamt-Weltcup

    Die Mannschaft des Bundes Deutscher Radfahrer (BDR) hat wie im Vorjahr den Gesamt-Weltcup auf der Bahn gewonnen.

    Nach den vier Wettbewerben in Manchester, Melbourne, Cali und Peking verwies die BDR-Auswahl mit 342 Punkten Australien (325) und die Niederlande (225) auf die Plätze zwei und drei. Am Schlusstag von Peking holte Miriam Welte aus Kaiserslautern bei ihrer Silberfahrt im Keirin die zweite Medaille für den BDR. Es siegte die Chinesin Shuang Guo. Zuvor hatte der Chemnitzer Joachim Eilers im 1000-Meter-Zeitfahren ebenfalls Silber gewonnen. Die BDR-Auswahl war in China überwiegend mit Nachwuchsathleten angetreten.

    Keirin-Weltmeister Maximilian Levy aus Cottbus, der erstmals für das französische Bahn-Profiteam Cofidis startete, belegte im Sprint- Wettbewerb wie zuvor schon im Keirin den vierten Platz. Im kleinen Finale unterlag der 22-Jährige seinem Cofidis-Teamkollegen Francois Pervis in zwei Läufen.

    Artikel drucken
    Radsport
    Meistgelesene Artikel