40.000
  • Startseite
  • » Politik in Rheinland-Pfalz
  • » Robin Schmidt: Strategiechef des CDU-Landesverbands ist Klöckners intellektueller Sparringspartner
  • Aus unserem Archiv

    Robin Schmidt: Strategiechef des CDU-Landesverbands ist Klöckners intellektueller Sparringspartner

     Rheinland-Pfalz - Es gibt Menschen, deren Wege kreuzen sich gleich mehrfach im Leben. So ist es mit Julia Klöckner und Robin Schmidt. Dabei sind die Rollen zwischen der 39-jährigen CDU-Vorsitzenden und dem 33-jährigen Chef-Strategen glasklar verteilt. Klöckner agiert vor, Schmidt hinter den Kulissen. Er ist das Hirn einer Kampagne, Klöckner das Gesicht.

    Die Chefin und der Parteistratege im Hintergrund: Robin Schmidt versucht, das inhaltliche Profil der CDU zu schärfen.
    Die Chefin und der Parteistratege im Hintergrund: Robin Schmidt versucht, das inhaltliche Profil der CDU zu schärfen.
    Foto: Dietmar Brück

     Rheinland-Pfalz. Es gibt Menschen, deren Wege kreuzen sich gleich mehrfach im Leben. So ist es mit Julia Klöckner und Robin Schmidt. Dabei sind die Rollen zwischen der 39-jährigen CDU-Vorsitzenden und dem 33-jährigen Chef-Strategen glasklar verteilt. Klöckner agiert vor, Schmidt hinter den Kulissen. Er ist das Hirn einer Kampagne, Klöckner das Gesicht.

    Robin Schmidt ist so etwas wie ein Spindoktor, der Kopf einer Miniatur-Denkfabrik, jemand, der dafür sorgt, dass die CDU, vor allem aber die CDU-Vorsitzende im richtigen medialen Licht dasteht. Zugleich arbeitet er mit einem schlagkräftigen Team daran, die Partei so aufzustellen, dass sie 2016 weiß, wer sie ist, weiß, was sie will – und vor allem, wie sie es bekommt.

     

    Alles begann 2005 mit einer E-Mail an Julia Klöckner. Schmidt hatte die heile Welt seiner Kinder- und Jugendzeit in Waldböckelheim bei Bad Kreuznach hinter sich gelassen. Und auch sein Studium der Politik, Soziologie und Rechtswissenschaft bewegte sich auf der Schlussgeraden. Mit ein paar Kommilitonen hatte der sportliche Student einen Verein gegründet, der bereits Züge einer PR-Firma trug. Den politischen Weg Klöckners nahm Schmidt zu diesem Zeitpunkt nur am Rande seines Gesichtsfelds wahr. Auch deswegen, weil er ein Jahr in Südafrika gelebt (und gelernt) hatte – weit weg vom rheinland-pfälzischen Geschehen. Dabei gab es damals schon biografische Schnittmengen: Im Gymnasium an der Stadtmauer in Bad Kreuznach wurden Schmidt und Klöckner von denselben Lehrern unterrichtet; beim Politikstudium in Mainz lauschten sie denselben Professoren.

     

    Antwort kam postwendend

    Doch all dessen war sich Schmidt kaum bewusst, als er 2005 besagte E-Mail abschickte. Um Erfahrungen im PR-Gewerbe zu sammeln, bot er Julia Klöckner an, sie im anstehenden Bundestagswahlkampf zu begleiten. Um 8.10 Uhr ging das elektronische Briefchen raus. Schon um 8.20 Uhr rief Klöckner ihn zu seinem großen Erstaunen an. Schmidt und Klöckner bildeten schon bald den Dreh- und Angelpunkt der Kampagne. Beide jung und ehrgeizig, beide mit Lust auf frischen Wind, beide der Überzeugung, dass Schlaf noch immer überbewertet wird. „Wir haben manchmal bis 5 Uhr morgens an Erklärungen oder Broschüren getüftelt“, erinnert sich Schmidt. „Oder wir sind schon um 5 Uhr morgens zu einer Bahnhofsaktion aufgebrochen.“ So etwas schweißt zusammen. Am Ende stand ein historischer Erfolg. Julia Klöckner holte im Wahlkreis Bad Kreuznach erstmals seit 50 Jahren wieder für die CDU das Direktmandat. Eine rote Hochburg wurde geschleift.

     

    Doch Schmidt wollte nicht in die Politik. Ihn zog es in die freie Wirtschaft. Er ging zu dem börsennotierten Düsseldorfer Telekommunikationsdienstleister Versatel AG. Und wieder stieg er innerhalb kürzester Zeit vom Pressereferenten zum Leiter interne Kommunikation auf. Plötzlich musste er sich den Fragen der Finanzpresse stellen. Doch Schmidt wirkte nicht nur nach außen. Er lernte, was eine transparente Kommunikation innerhalb eines Unternehmens wert ist – und wie sie überhaupt funktioniert.

     

    2009 überkam Schmidt erneut die Lust auf Veränderung. Er überlegte, ob er sich auf eine Stelle als Pressesprecher bei den Vereinten Nationen bewerben sollte. Doch bevor es so weit kam, hatte er Julia Klöckner an der Strippe. „Ich will dich in Berlin haben“, ließ sie nicht locker. Also gab Schmidt einen Top-Job auf, um in die Wahlkreisarbeit einzusteigen und zugleich ehrenamtlich einen Bundestagswahlkampf zu organisieren. Dieses Mal distanzierte Klöckner ihren SPD-Mitbewerber um 18 Prozent. Nach diesem Triumph ging Schmidt als Büroleiter nach Berlin. Doch das sollte nicht von langer Dauer sein. Im Sommer 2010 beorderte Klöckner ihren kampferprobten Vertrauten nach Mainz. Schmidt wechselte den Job, um die Kampagne für den Landtagswahlkampf zu steuern. Das bedeutete wieder für Monate Adrenalin pur.

     

    Parteiinterne Ideenschmiede

    Schmidt blieb auch nach der Wahl der Politik treu. Als persönlicher Referent ist er so etwas wie Klöckners intellektueller Sparringspartner. Zudem hilft er mit, den Landesverband inhaltlich fit zu machen. Kampagnen werden ausgetüftelt, Kommunikationsstrukturen und Nachwuchsförderung verbessert, Programme analysiert, fortgeschrieben, aber auch in vielen Gesprächen erläutert. Schmidt versucht, die parteiinterne Ideenschmiede am Glühen zu halten. Und probiert Neues, indem die CDU beispielsweise alle aktuellen Kampagnenthemen auf das große Jahresthema Demografie bezieht.

    In die CDU trat Schmidt übrigens erst mit 30 ein – also vor drei Jahren. Immerhin das unterscheidet Schmidt von Klöckner. Mit 30 saß die CDU-Chefin bereits für ihre Partei im Bundestag.

    Von unserem Redakteur Dietmar Brück

    RZ-PORTRAIT: Felix Schmitt - Der Grüne für heikle Fälle im politischen Geschäft
    Landespolitik
    Meistgelesene Artikel
    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Donnerstag

    15°C - 27°C
    Freitag

    17°C - 28°C
    Samstag

    17°C - 29°C
    Sonntag

    16°C - 27°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!