40.000
  • Startseite
  • » Politik in Rheinland-Pfalz
  • » Nürburgring-Prozess: Controller belastet Ex-Minister Deubel
  • Aus unserem Archiv

    Nürburgring-Prozess: Controller belastet Ex-Minister Deubel

    Ex-Finanzminister Deubel gerät im Nürburgring-Prozess unter Druck. Ein mitangeklagter Controller belastet den SPD-Politiker schwer. Deubel selbst wies die Vorwürfe als "sehr absurd" zurück.

    Ingolf Deubel
    Was wird Deubel zu den Vorwürfen sagen?
    Foto: Thomas Frey - DPA

    Ex-Finanzminister Deubel gerät im Nürburgring-Prozess unter Druck. Ein mitangeklagter Controller belastet den SPD-Politiker schwer. Deubel selbst wies die Vorwürfe als "sehr absurd" zurück.

    Koblenz - Der ehemalige rheinland-pfälzische Finanzminister Ingolf Deubel (SPD) ist im Untreue-Prozess zum Ausbau des Nürburgrings schwer belastet werden. Der damalige Controller der Nürburgring GmbH erklärte am Mittwoch vor dem Koblenzer Landgericht über mehrere Stunden, wie in den Jahren 2008 und 2009 um eine Privatfinanzierung gerungen wurde. Zentrale Schritte seien dabei von Deubel angewiesen worden.

    Der damalige Finanzminister, Ex-Ringchef Walter Kafitz und sein Finanzchef Hans-Jürgen Lippelt seien für ihn Autoritäten gewesen, sagte der Controller. „Ich habe ihnen vertraut.“ Deshalb habe er sich auch an ihre Anweisungen gehalten. „Ich bin zu keinem Zeitpunkt davon ausgegangen, dass meine Handlungen strafbar waren.“

    Deubel (SPD) wehrte sich vor Gericht gegen die Untreuevorwürfe in der Nürburgring-Affäre. Vor dem Landgericht bezeichnete er die Anschuldigungen gegen ihn im Zusammenhang mit der gescheiterten Privatfinanzierung des Nürburgrings als „sehr absurd“. Gleichzeitig warf der SPD-Politiker der Staatsanwaltschaft am Mittwoch eine vorverurteilende Öffentlichkeitsarbeit vor.

    Die Anklagebehörde habe sich frühzeitig und einseitig auf ihn als Haupttäter festgelegt, kritisierte Deubel am zweiten Prozesstag. Ungeachtet der Faktenlage habe sie auf jeden Fall Anklage erheben wollen. In dem Verfahren geht es etwa um sechsstellige Zahlungen an Finanzvermittler, angeblich nicht genehmigte Kredite für Tochtergesellschaften der Nürburgring GmbH sowie die Gefährdung von Steuergeld. Neben Deubel sitzen auch Ex-Ringchef Walter Kafitz sowie vier weitere Manager auf der Anklagebank.

    Steuergeld gefährdet

    In dem Verfahren geht es um die 2009 gescheiterte Privatfinanzierung zum Ausbau des Nürburgrings. Die Hauptangeklagten sollen laut Anklage beim Ausbau des Freizeitparks an der Eifel-Rennstrecke für beträchtliche finanzielle Schäden mitverantwortlich gewesen sein. Es geht unter anderem um nicht genehmigte Kredite sowie die Gefährdung von Steuergeld. Neben Deubel müssen sich Kafitz, Lippelt, der Controller und drei weitere Manager deswegen vor Gericht verantworten. 

    Der Controller schilderte detailliert, wie über Monate Mails mit dem umstrittenen Schweizer Geschäftsmann Urs Barandun hin und hergingen, viele Treffen stattfanden und Barandun Investoren in Aussicht stellte. Zudem legte er dar, wie etwa Millionen aus Landesmitteln auf ein Schweizer Konto überwiesen wurden und eine millionenschwere Überweisung einer Provision für eine angebliche US-Finanzierung zustande kam. Im Zusammenhang mit dieser angeblichen Finanzierung hatte sich später ein Scheck als ungedeckt entpuppt.

    In dem Prozess sind bislang noch 13 weitere Verhandlungstage bis Anfang Januar angesetzt. Unklar ist, ob der rheinland-pfälzische Ministerpräsident Kurt Beck (SPD) und andere Landesminister als Zeugen vernommen werden. Dies hatte ein Verteidiger zum Prozessauftakt am Dienstag beantragt.

    Ring: Sehen sich alle Verurteilten vor Gericht wieder? Deubel-Prozess: Generalbundesanwalt empfiehlt Aufhebung des Urteils – Mildere Strafe möglichWarten auf Urteil: Bringt der Nürburgring Deubel ins Gefängnis? Fall Deubel: Alle legen Revision ein Im Nürgburgringprozess: Anwälte von Deubel und Kafitz haben Revision eingelegtweitere Links
    Landespolitik
    Meistgelesene Artikel
    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Freitag

    14°C - 25°C
    Samstag

    12°C - 21°C
    Sonntag

    12°C - 21°C
    Montag

    15°C - 24°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Beim Jahrmarkt: Lieber sicher oder lässig?

    Die Sicherheitsstrategie auf der Bad Kreuznacher Pfingstwiese ist weniger streng als im letzten Jahr. Hunderttausende werden dort zum Jahrmarkt erwartet. Wie finden Sie das?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!