40.000
  • Startseite
  • » Politik in Rheinland-Pfalz
  • » Machen Hahn-Manager den Abflug?
  • Aus unserem Archiv

    Rheinland-PfalzMachen Hahn-Manager den Abflug?

    Befreiungsschlag am Flughafen Hahn: Im seit Tagen tobenden Machtkampf um den Regional-Airport im Hunsrück bahnen sich möglicherweise wichtige personelle Veränderungen an.

    <a href="http://www.rhein-zeitung.de/region/lokales/hunsrueck_artikel,-Kosten-fuer-Infrastruktur-druecken-den-Hahn-_arid,452445.html" target="_blank">Vor einem Jahr</a> zeigte er SPD-Fraktionschef Hendrik Hering den Flughafen, jetzt wird ihm offenbar die Tür gezeigt: Wolfgang Pollety steht nach Informationen des Trierischen Volksfreunds vor der Ablösung. 
    Vor einem Jahr zeigte er SPD-Fraktionschef Hendrik Hering den Flughafen, jetzt wird ihm offenbar die Tür gezeigt: Wolfgang Pollety steht nach Informationen des Trierischen Volksfreunds vor der Ablösung. 

    Von Frank Giarra und Dietmar Brück

    Nach Informationen des „Trierischen Volksfreunds“ sollen der kaufmännische Geschäftsführer Wolfgang Pollety und Aufsichtsratschef Hans Endler in Kürze ihre Stühle räumen. Eine offizielle Bestätigung dafür gab es bis zum späten Abend aber nicht.

    Der 74-jährige Endler soll nach Informationen unserer Zeitung bereits vor einer Krisensitzung im Innenministerium signalisiert haben, nicht unbedingt an seinem Amt festhalten zu wollen. Zwischen ihm, Pollety und dem neuen Hahn-Geschäftsführer Heinz Rethage kam es in den vergangenen Tagen zu einem öffentlich ausgetragenen Zerwürfnis. Alle drei wurden am Mittwoch ins Innenministerium einbestellt. An dem Gespräch mit der Hausspitze nahm auch der stellvertretende Aufsichtsratschef Joachim Mertes teil, wie Ministeriumssprecher Joachim Winkler bestätigte. Anschließend sollen wichtige Entscheidungsträger der Landesregierung noch in der Staatskanzlei getagt haben.

    Der Hintergrund für die Personalspekulationen ist der öffentlich ausgetragene Streit um das Sanierungskonzept des neuen Hahn-Geschäftsführers Rethage sowie die Debatte um mögliche Unregelmäßigkeiten und Vorwürfe der Vetternwirtschaft am Hahn. Bei SPD und Grünen wächst der Unmut über das Bild, das die Flughafen Frankfurt-Hahn GmbH (FFHG) derzeit abgibt. „So kann es nicht weitergehen“, meinte ein einflussreicher Sozialdemokrat gegenüber unserer Zeitung. Das Land Rheinland-Pfalz ist Mehrheitsgesellschafter der FFHG.

    In Kreisen der Wirtschaft war vor dem Gespräch im Innenministerium befürchtet worden, dass Rethage die Brocken hinwerfen würde, sollte er die Sanierung des Hunsrück-Airports nicht wie geplant durchsetzen können. Doch der Sanierer bleibt (vorerst) im Amt. „Das war ein gutes, richtungsweisendes Gespräch“, erklärte er nach der Sitzung gegenüber unserer Zeitung.

    Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) scheint offenbar für eine Idee der Industrie- und Handelskammern offen zu sein, drei zusätzliche Berater zu dem Hunsrück-Airport zu holen, um sowohl die Landesregierung als auch Manager Rethage bei seinen Konsolidierungsbemühungen zu unterstützen. Nach dem Rückzug des alten Flughafenchefs Jörg Schumacher fehlt dort jemand, der ausreichende Kontakte in die internationale Luftfahrtbranche hat. Ein erstes Treffen der möglichen Kandidaten für einen solchen Beirat wurde aber am Mittwoch zunächst von der Staatskanzlei ohne Begründung abgesagt.

    Zugleich wird erstmalig der Ruf nach einer Untersuchung am Flughafen Hahn durch den Landesrechnungshof laut. Der rheinland-pfälzische FDP-Parteichef Volker Wissing erhebt diese Forderung. Die Grünen-Fraktion verlangt eine „unabhängige Prüfung durch Dritte“, wie ein Sprecher gegenüber unserer Zeitung erklärte.

    Arbeitsbesuch mit Wettbewerbskommissar: EU will Flughafen Hahn helfen Steuerzahlerbund: Hahn braucht Privatinvestor Flughafen Hahn fährt 2014 rund 17 Millionen Miese ein - weniger als erwartetKlöckner: EU gibt Hahn Chancen Hahn-Prokurist Maxeiner: Kündigung ist rechtens weitere Links
    Extra
    Meistgelesene Artikel
    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst
    Maximilian Eckhardt
    0261/892743
    Kontakt per Mail
    Fragen zum Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Das Wetter in der Region
    Montag

    13°C - 23°C
    Dienstag

    15°C - 25°C
    Mittwoch

    17°C - 29°C
    Donnerstag

    16°C - 27°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Beim Jahrmarkt: Lieber sicher oder lässig?

    Die Sicherheitsstrategie auf der Bad Kreuznacher Pfingstwiese ist weniger streng als im letzten Jahr. Hunderttausende werden dort zum Jahrmarkt erwartet. Wie finden Sie das?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!