40.000
  • Startseite
  • » Bengtsson gewinnt - Fünf Deutsche beim Finale
  • Bengtsson gewinnt - Fünf Deutsche beim Finale

    's-Hertogenbosch (dpa) - Springreiter Rolf-Göran Bengtsson hat die letzte Station vor dem Weltcupfinale gewonnen. Der Olympia-Zweite von 2008 aus Schweden setzte sich im niederländischen 's- Hertogenbosch mit Casall durch.

    Bengtsson war als letzter Starter in den Stechparcours gegangen und fehlerfrei in 32,50 Sekunden eine Zehntelsekunde schneller als die bis dahin führende Irin Jessica Kürten geblieben. Sie wurde mit Libertina Zweite vor der Australierin Edwina Alexander mit Cevo Itot du Chateau in 33,32 Sekunden. Bengtsson erhielt neben 20 Weltcup-Punkten rund 52 000 Euro Preisgeld.

    Bester Deutscher wurde Ludger Beerbaum (Riesenbeck) auf Rang vier. Mit seinem Nachwuchspferd Gotha blieb er im Stechen der besten 16 fehlerfrei in 33,47 Sekunden. Marcus Ehning (Borken) wurde mit Küchengirl Neunter. Beide sind ebenso wie Marco Kutscher und Philipp Weishaupt (beide Riesenbeck) für das Finale vom 14. bis 18. April in Genf qualifiziert.

    Das Quartett schaffte es unter die 18 Punktbesten der West- Europaliga, sie hatten ihr Ticket jeweils allerdings schon vor dem Turnier in den Niederlanden in der Tasche. Ebenfalls gesetzt ist Titelverteidigerin Meredith Michaels-Beerbaum (Thedinghausen), die mit dem Finale ihre sportliche Laufbahn nach der Babypause fortsetzen möchte. Lars Nieberg (Homberg/Ohm) und der gebürtige Wiesbadener Daniel Deußer, die noch einige Weltcup-Punkte zur Qualifikation benötigt hätten, konnten ihre Chance bei der letzten Station nicht nutzen.

    Artikel drucken
    Pferdesport
    Meistgelesene Artikel