40.000
  • Startseite
  • » Nachrichten
  • » Westerwelle sieht keine erhöhte Terrorgefahr
  • Aus unserem Archiv

    WashingtonWesterwelle sieht keine erhöhte Terrorgefahr

    Die Bundesregierung sieht trotz der Berichte über vermeintliche neue Anschlagspläne keine erhöhte Terrorgefahr. Es gebe eine abstrakte Gefährdungslage, eine konkrete Änderung hätte die Regierung aber nicht vorgenommen, sagte Außenminister Guido Westerwelle. Die Zusammenarbeit zwischen deutschen und US- Sicherheitsbehörden nannte er vor einem Treffen mit seiner Amtskollegin Hillary Clinton sehr gut. Medien hatten berichtet, dass Terroristen in Pakistan Anschläge in Europa geplant hätten - auch in deutschen Städten.

     

    Newsticker
    Meistgelesene Artikel
    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Donnerstag

    19°C - 28°C
    Freitag

    12°C - 24°C
    Samstag

    12°C - 20°C
    Sonntag

    12°C - 20°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Mehrwegsystem als Zukunftsmodell: Würden Sie dafür draufzahlen?

    Wer ein Getränk bei Rhein in Flammen kaufen wollte, musste den Koblenz-Becher oder das Koblenz-Glas dazukaufen. Hintergrund ist ein neues Mehrwegsystem der Koblenz-Touristik. Für zwei Getränke wurden da zum Teil 14 Euro fällig. Würden Sie der Umwelt zuliebe draufzahlen?

    UMFRAGE
    Vergiftete Eier – Was kommt jetzt auf den Tisch?

    Der Skandal um die mit Fipronil vergifteten Eier ist in aller Munde. Hat das Einfluss auf Ihren Speiseplan?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!