40.000
  • Startseite
  • » Nachrichten
  • » Vor New York gestrandeter Wal ist tot
  • Aus unserem Archiv

    New YorkVor New York gestrandeter Wal ist tot

    Länger als ein Bus und rund 30 Tonnen schwer: Ein vor der Küste New Yorks gestrandeter Wal ist tot. Biologen hätten das rund 18 Meter lange Tier untersucht und kein Lebenszeichen mehr entdeckt, berichtet die «New York Times». Die Zeitung beruft sich auf die Riverhead Stiftung, die sich in der Gegend um Meerestiere kümmert. Der Finnwal war am Mittwoch vor Breezy Point im Stadtteil Queens angeschwemmt worden. Biologen schnitten ein Stück Fleisch aus dem toten Körper des Wals, um die Todesursache herauszufinden.

     

    Newsticker
    Meistgelesene Artikel
    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst
    Maximilian Eckhardt
    0261/892743
    Kontakt per Mail
    Fragen zum Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Das Wetter in der Region
    Donnerstag

    15°C - 27°C
    Freitag

    17°C - 28°C
    Samstag

    17°C - 29°C
    Sonntag

    16°C - 27°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!