40.000
  • Startseite
  • » Nachrichten
  • » Tote und Verletzte bei Plünderungen in Argentinien
  • Aus unserem Archiv

    Buenos AiresTote und Verletzte bei Plünderungen in Argentinien

    Bei sozialen Unruhen und Plünderungen sind in mehreren argentinischen Städten im Vorfeld der Weihnachtsfeiertage zwei Menschen ums Leben gekommen. Mindestens 63 Menschen wurden verletzt, wie die Nachrichtenagentur DyN berichtete. In vier Provinzen des Landes seien über 600 Menschen festgenommen worden. Die Plünderungen hatten am Donnerstag in einem Armenviertel in Patagonien begonnen und sich immer weiter ausgebreitet. Vor allem Jugendlichen warfen Steine in Schaufenster und räumten die Läden leer.

     

    Newsticker
    Meistgelesene Artikel
    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Freitag

    14°C - 25°C
    Samstag

    12°C - 21°C
    Sonntag

    12°C - 21°C
    Montag

    15°C - 24°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Beim Jahrmarkt: Lieber sicher oder lässig?

    Die Sicherheitsstrategie auf der Bad Kreuznacher Pfingstwiese ist weniger streng als im letzten Jahr. Hunderttausende werden dort zum Jahrmarkt erwartet. Wie finden Sie das?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!