40.000
  • Startseite
  • » Nachrichten
  • » Regierung will gemeinsames Vorgehen gegen Fachkräftemangel
  • Aus unserem Archiv

    MesebergRegierung will gemeinsames Vorgehen gegen Fachkräftemangel

    Bundesregierung, Wirtschaft und Gewerkschaften wollen gemeinsam gegen den drohenden Fachkräftemangel vorgehen. Dazu soll eine gemeinsame Arbeitsgruppe eingerichtet werden, die sich insbesondere mit den Problemen des demografischen Wandels befassen soll. Das ist eines der Ergebnisse eines sogenannten Zukunftsgesprächs von Regierung und Sozialpartnern im Schloss Meseberg. Bundeskanzlerin Angela Merkel sagte, grundsätzlich gehe es darum, dass Deutschland ein Wohlstandsland bleibe.

     

    Newsticker
    Meistgelesene Artikel
    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Donnerstag

    19°C - 28°C
    Freitag

    12°C - 24°C
    Samstag

    12°C - 20°C
    Sonntag

    12°C - 20°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Mehrwegsystem als Zukunftsmodell: Würden Sie dafür draufzahlen?

    Wer ein Getränk bei Rhein in Flammen kaufen wollte, musste den Koblenz-Becher oder das Koblenz-Glas dazukaufen. Hintergrund ist ein neues Mehrwegsystem der Koblenz-Touristik. Für zwei Getränke wurden da zum Teil 14 Euro fällig. Würden Sie der Umwelt zuliebe draufzahlen?

    UMFRAGE
    Vergiftete Eier – Was kommt jetzt auf den Tisch?

    Der Skandal um die mit Fipronil vergifteten Eier ist in aller Munde. Hat das Einfluss auf Ihren Speiseplan?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!