40.000
  • Startseite
  • » Nachrichten
  • » Papier: Gesetz zu Beschneidungen geht nicht auf die Schnelle
  • Aus unserem Archiv

    BerlinPapier: Gesetz zu Beschneidungen geht nicht auf die Schnelle

    Die rituelle Beschneidung von Jungen muss nach Auffassung des ehemaligen Präsidenten des Bundesverfassungsgerichts, Hans-Jürgen Papier, per Gesetz geregelt werden. Eine Legalisierung sei nötig, um nach dem Kölner Urteil Rechtssicherheit zu schaffen. Ein solches Gesetz sei nicht auf die Schnelle zu machen, sagte Papier dem «Focus». Das Landgericht Köln hatte Beschneidungen von Jungen aus religiösen Gründen für rechtswidrig und strafbar erklärt. Papier bezeichnete dieses Urteil als «verfehlt».

     

    Newsticker
    Meistgelesene Artikel
    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Jochen Magnus

    0261/892-330 | Mail


    Fragen zum Abo: 0261/98362000 | Mail

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Das Wetter in der Region
    Freitag

    14°C - 25°C
    Samstag

    12°C - 21°C
    Sonntag

    12°C - 21°C
    Montag

    15°C - 24°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Beim Jahrmarkt: Lieber sicher oder lässig?

    Die Sicherheitsstrategie auf der Bad Kreuznacher Pfingstwiese ist weniger streng als im letzten Jahr. Hunderttausende werden dort zum Jahrmarkt erwartet. Wie finden Sie das?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!