40.000
  • Startseite
  • » Nachrichten
  • » Jüdische Gedenkstätte erneut geschändet
  • Aus unserem Archiv

    Jüdische Gedenkstätte erneut geschändet

    Apolda (dpa). Eine jüdische Gedenkstätte im thüringischen Apolda ist erneut geschändet worden. Gestern wurde vor dem Bernhard-Prager- Haus ein abgetrennter Schweinekopf abgelegt, wie die Polizei am Morgen mitteilte. Dies sei bereits der zweite Vorfall mit einem Schweinekopf innerhalb weniger Tage. Ein Täter konnte bislang nicht ermittelt werden. Ob zwischen den beiden Fällen ein Zusammenhang besteht, ist noch unklar. Das Haus ist nach seinem einstigen Besitzer benannt, der von den Nazis im KZ Theresienstadt ermordet wurde.

     

    Newsticker
    Meistgelesene Artikel
    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Samstag

    12°C - 23°C
    Sonntag

    12°C - 21°C
    Montag

    13°C - 22°C
    Dienstag

    14°C - 25°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Beim Jahrmarkt: Lieber sicher oder lässig?

    Die Sicherheitsstrategie auf der Bad Kreuznacher Pfingstwiese ist weniger streng als im letzten Jahr. Hunderttausende werden dort zum Jahrmarkt erwartet. Wie finden Sie das?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!