40.000
  • Startseite
  • » Nachrichten
  • » Joe Biden: Gebrauch von Chemiewaffen darf nicht folgenlos bleiben
  • Aus unserem Archiv

    Joe Biden: Gebrauch von Chemiewaffen darf nicht folgenlos bleiben

    Washington (dpa) - Der Gebrauch von Chemiewaffen in Syrien darf nach Ansicht von US-Vizepräsident Joe Biden nicht ohne Folgen bleiben. Wer solche Waffen gegen wehrlose Männer, Frauen und Kinder einsetze, sollte und müsse zur Rechenschaft gezogen werden, sagte Biden bei einer Veranstaltung in Texas. Das sei auch die Haltung von Präsident Barack Obama. Es gebe keinen Zweifel daran, dass das Regime für den Gebrauch chemischer Waffen in Syrien verantwortlich sei. Die USA, Großbritannien und Frankreich sind inzwischen bereit für einen Militärschlag gegen Machthaber Baschar al-Assad.

     

    Newsticker
    Meistgelesene Artikel
    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Mittwoch

    17°C - 27°C
    Donnerstag

    19°C - 28°C
    Freitag

    12°C - 24°C
    Samstag

    12°C - 20°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Mehrwegsystem als Zukunftsmodell: Würden Sie dafür draufzahlen?

    Wer ein Getränk bei Rhein in Flammen kaufen wollte, musste den Koblenz-Becher oder das Koblenz-Glas dazukaufen. Hintergrund ist ein neues Mehrwegsystem der Koblenz-Touristik. Für zwei Getränke wurden da zum Teil 14 Euro fällig. Würden Sie der Umwelt zuliebe draufzahlen?

    UMFRAGE
    Vergiftete Eier – Was kommt jetzt auf den Tisch?

    Der Skandal um die mit Fipronil vergifteten Eier ist in aller Munde. Hat das Einfluss auf Ihren Speiseplan?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!