40.000
  • Startseite
  • » Nachrichten
  • » Friedrich: Italien ist bei Flüchtlingen am Zug
  • Aus unserem Archiv

    BerlinFriedrich: Italien ist bei Flüchtlingen am Zug

    Italien muss aus Sicht von Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich das Problem der Flüchtlinge aus Nordafrika selbst in die Hand nehmen. 23 000 Flüchtlinge seien im Verhältnis zu der Gesamtbevölkerung Italiens kein Problem, sagte der CSU-Politiker in der ARD. Italien hat an tunesische Flüchtlinge befristete Aufenthaltsgenehmigungen vergeben, mit denen sie in andere EU-Staaten reisen können. Vor dem Treffen der EU-Innenminister in Luxemburg zeigte sich Friedrich zuversichtlich, dass die Beratungen über die Flüchtlingswelle aus Nordafrika zu einer Einigung führen werden.

     

    Newsticker
    Meistgelesene Artikel
    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Sonntag

    12°C - 23°C
    Montag

    12°C - 21°C
    Dienstag

    13°C - 22°C
    Mittwoch

    14°C - 25°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Beim Jahrmarkt: Lieber sicher oder lässig?

    Die Sicherheitsstrategie auf der Bad Kreuznacher Pfingstwiese ist weniger streng als im letzten Jahr. Hunderttausende werden dort zum Jahrmarkt erwartet. Wie finden Sie das?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!