40.000
  • Startseite
  • » Nachrichten
  • » Flut zieht nach Brandenburg, Entspannung in Sachsen
  • Aus unserem Archiv

    GörlitzFlut zieht nach Brandenburg, Entspannung in Sachsen

    Sachsen kann aufatmen, banges Warten dagegen in Brandenburg: Nachdem der heftige Regen aufgehört hat, sinken die Pegelstände der Flüsse in Sachsen. Aber das Hochwasser zieht weiter nach Brandenburg. Am Abend erreichten dort einige Pegel die höchste Alarmstufe 4, in der Nacht wurde sogar eine Autobahn gesperrt. Brandenburgs Umweltministerin Anita Tack will heute in betroffene Gebiete Südbrandenburgs fahren. Dort will sie sich ein Bild von der Lage machen und Hilfsmaßnahmen koordinieren.

     

    Newsticker
    Meistgelesene Artikel
    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onlinerin vom Dienst
    Nina Kugler
    0261/892267
    Kontakt per Mail
    Fragen zum Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Mittwoch

    17°C - 28°C
    Donnerstag

    14°C - 25°C
    Freitag

    17°C - 28°C
    Samstag

    18°C - 30°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!