40.000
  • Startseite
  • » Nachrichten
  • » Deutschland bleibt EU-Schlusslicht bei Geburten
  • Aus unserem Archiv

    BrüsselDeutschland bleibt EU-Schlusslicht bei Geburten

    In Deutschland werden weiterhin so wenig Kinder geboren wie in keinem anderen EU-Land. Je 1000 Einwohner erblickten in der Bundesrepublik im vergangenen Jahr nur 8,3 Kinder das Licht der Welt, teilte die Statistikbehörde Eurostat mit. Gleichzeitig starben 10,5 pro 1000 Menschen. Für den meisten Nachwuchs in der EU sorgten wieder die Iren - 16,5 pro 1000 Einwohner. Es folgten Großbritannien, Frankreich, Zypern und Schweden. Außer in Deutschland wurden auch in Lettland, Ungarn und Italien vergleichsweise wenig Kinder geboren.

     

    Newsticker
    Meistgelesene Artikel
    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Jochen Magnus

    0261/892-330 | Mail


    Fragen zum Abo: 0261/98362000 | Mail

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Samstag

    12°C - 23°C
    Sonntag

    12°C - 21°C
    Montag

    13°C - 22°C
    Dienstag

    14°C - 25°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Beim Jahrmarkt: Lieber sicher oder lässig?

    Die Sicherheitsstrategie auf der Bad Kreuznacher Pfingstwiese ist weniger streng als im letzten Jahr. Hunderttausende werden dort zum Jahrmarkt erwartet. Wie finden Sie das?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!