40.000
  • Startseite
  • » Nachrichten
  • » Bistum Regensburg informiert über Missbrauchsfälle
  • Aus unserem Archiv

    RegensburgBistum Regensburg informiert über Missbrauchsfälle

    Das Bistum Regensburg hat vermehrt Hinweise auf Missbrauchsfälle in der Zeit zwischen 1958 und 1973. Man führe diese Zunahme auf Presseberichte zurück, sagte ein Bistumssprecher. Das Bistum wolle die Aufarbeitung systematisch «und nicht in Häppchen» angehen. In Regensburg waren gestern auch Hinweise auf Fälle beim weltberühmten Knabenchor Domspatzen vor mehr als 40 Jahren bekannt geworden. Dessen früherer Leiter, Georg Ratzinger hat nach eigenen Angaben keine Kenntnis über Missbrauchsfälle bei dem Knabenchor.

     

    Newsticker
    Meistgelesene Artikel
    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Donnerstag

    19°C - 28°C
    Freitag

    12°C - 24°C
    Samstag

    12°C - 20°C
    Sonntag

    12°C - 20°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Mehrwegsystem als Zukunftsmodell: Würden Sie dafür draufzahlen?

    Wer ein Getränk bei Rhein in Flammen kaufen wollte, musste den Koblenz-Becher oder das Koblenz-Glas dazukaufen. Hintergrund ist ein neues Mehrwegsystem der Koblenz-Touristik. Für zwei Getränke wurden da zum Teil 14 Euro fällig. Würden Sie der Umwelt zuliebe draufzahlen?

    UMFRAGE
    Vergiftete Eier – Was kommt jetzt auf den Tisch?

    Der Skandal um die mit Fipronil vergifteten Eier ist in aller Munde. Hat das Einfluss auf Ihren Speiseplan?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!