40.000
  • Startseite
  • » Nachrichten
  • » Wissenschaft
  • » Warnung vor Versauerung der Meere
  • Warnung vor Versauerung der Meere

    Kopenhagen (dpa). Das Treibhausgas Kohlendioxid erwärmt nicht nur die Erde, sondern lässt die Ozeane immer stärker versauern.

    Ihr Säuregrad hat seit Beginn der Industrialisierung vor 250 Jahren um 30 Prozent zugenommen. Das geht aus einer Leitlinie der Weltnaturschutzunion IUCN für Politiker hervor, die am Donnerstag auf dem Klimagipfel im Kopenhagen präsentiert wurde. Die Ozeane nehmen laut IUCN derzeit jährlich 25 Prozent des menschengemachten Kohlendioxids auf.

    «Die Ozeanversauerung kann am besten als Zwillingsübel des Klimawandels bezeichnet werden», sagte Studienhauptautor Dan Laffoley. Wenn der Kohlendioxid-Gehalt weiter steige, könne sich der Säuregrad um 120 Prozent erhöhen - das wäre mehr als irgendwann in den vergangenen 21 Millionen Jahren. Bis 2100 könnten 70 Prozent der Kaltwasserkorallen wegen der zersetzenden Wirkung des sauren Wassers ausgestorben sein.

    http://dpaq.de/cop15_Saure_Ozeane

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onlinerin vom Dienst
    Charlotte
    Krämer-Schick
    0261/892325
    Kontakt per Mail
    Fragen zum Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Das Wetter in der Region
    Donnerstag

    8°C - 21°C
    Freitag

    9°C - 24°C
    Samstag

    8°C - 19°C
    Sonntag

    6°C - 17°C
    UMFRAGE
    Thema
    Sammeln Sie Frühlingskräuter?

    Der Frühling zeigt sich in seiner ganzen Pracht, Bärlauch, Gundermann und Co. wachsen in Hülle und Fülle. Sammeln Sie die Frühlingskräuter für Salate, Suppen und Tee?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!