40.000
  • Startseite
  • » Nachrichten
  • » Wissenschaft
  • » Schavan: Zwei Prozent mehr Bafög
  • Schavan: Zwei Prozent mehr Bafög

    Berlin (dpa). Bundesbildungsministerin Annette Schavan (CDU) will zum Herbst das Bafög für Studenten und Schüler um zwei Prozent erhöhen. Zugleich sollen die Elternfreibeträge um drei Prozent steigen. Dies kündigte die Ministerin am Mittwoch bei der Vorlage eines Bafög-Berichts im Kabinett an.

    Dazu wolle sie in Kürze einen Gesetzentwurf vorlegen. Auch soll die Altersgrenze für die Förderung von Master-Studenten von bisher 30 auf 35 Jahre angehoben werden. Erleichterungen seien auch bei frühem Fachrichtungswechsel im Studium vorgesehen, außerdem auch für Studenten mit Kindern. Schavan versicherte, dass das von der schwarz-gelben Regierung geplante nationale Stipendienprogramm für leistungsstarke Studenten nicht zu Lasten des Bafög gehen werde.

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    UMFRAGE
    Thema
    Sollen CDU und CSU bei der nächsten Bundestagswahl gemeinsam antreten?

    Die Schwesterparteien CDU und CSU bilden eine Fraktion im Deutschen Bundestag. Nun spaltet vor allem die Forderung Horst Seehofers nach einer festen Obergrenze von 200 000 neuen Flüchtlingen pro Jahr die Parteien. Was meinen Sie? Sollten CDU und CSU bei der Bundestagswahl im Herbst 2017 gemeinsam antreten oder sollten sie getrennte Wege gehen?

    Das Wetter in der Region
    Samstag

    -8°C - 1°C
    Sonntag

    -7°C - -1°C
    Montag

    -4°C - 0°C
    Dienstag

    -3°C - 1°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!