40.000
  • Startseite
  • » Nachrichten
  • » Wissenschaft
  • » Palmfarn als seltener und uralter Exot «enttarnt»
  • Palmfarn als seltener und uralter Exot «enttarnt»

    Darmstadt (dpa). Ein Palmfarn im Botanischen Garten in Darmstadt hat sich nach jahrelangen Analysen als extrem seltenes Exemplar entpuppt - und als ältestes seiner Art in Europa.

    Botaniker schätzten, dass es in freier Natur nur noch 300 Exemplare der aus Mexiko stammenden Pflanze gebe, teilte die Technische Universität Darmstadt am Donnerstag mit. «Das bisherige Etikett an der Pflanze ist falsch», erklärte der Leiter des Gartens, Stefan Schneckenburger. Die 60 Zentimeter hohe Pflanze gehöre zur Art Dioon caputoi und nicht wie jahrzehntelang angenommen zur sehr ähnlichen Spezies Dioon purpusii. Der Palmfarn sei 1908 entweder als Jungpflanze oder als Samen nach Darmstadt gekommen - und damit rund 100 Jahre alt.

    Palmfarne sind weder Palmen noch Farne, sondern erdgeschichtlich sehr alte, den Nadelbäumen und dem Ginkgo-Baum nahe stehende Pflanzen.

    Botanischer Garten: http://dpaq.de/6rkzq

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Redakteur

    Maximilian Eckhardt

    Mail | 0261/892743

    Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Das Wetter in der Region
    Sonntag

    -5°C - 4°C
    Montag

    -2°C - 4°C
    Dienstag

    0°C - 4°C
    Mittwoch

    3°C - 6°C
    Anzeige
    UMFRAGE
    Thema
    Umfrage: Feiertagsruhe

    Ist es noch zeitgemäß, an etlichen Feiertagen Musik-, Sport- und Tanzveranstaltungen zu verbieten?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!