40.000
  • Startseite
  • » Nachrichten
  • » Wirtschaft
  • » Zeitung: Finnen steigen bei Karmann ein
  • Aus unserem Archiv

    OsnabrückZeitung: Finnen steigen bei Karmann ein

    Der finnische Zulieferer Valmet will nach einem Bericht der «Neuen Osnabrücker Zeitung» die Dachsparte des insolventen Autozulieferers Karmann übernehmen. Valmet und Insolvenzverwalter Ottmar Hermann hätten sich bereits auf einen Verkauf geeinigt, berichtete die Zeitung am Mittwoch.

    Valmet
    Porsche-Produktion bei Valmet in Finnland.

    Informierten Kreisen zufolge gibt es zwar Verhandlungen zwischen Valmet und Karmann, aber noch keinen Abschluss. «Wir kommentieren keine Marktgerüchte», sagte eine Valmet- Sprecherin. Auch ein Sprecher des Insolvenzverwalters kommentierte den Zeitungsbericht nicht. Er sagte nur, der Insolvenzverwalter verhandele mit mehreren Interessenten.

    Es geht um jeweils rund 360 Arbeitsplätze in Osnabrück und im polnischen Zary. Ursprünglich hatte Hermann den Karmann-Konkurrenten Magna als Investor gewonnen. Das Bundeskartellamt hatte die Übernahme aber im Mai untersagt. Das Karmann-Cabrio-Dachgeschäft für USA und Mexiko hatte Hermann im Sommer an Webasto verkauft.

    Valmet arbeitet seit 1997 mit Porsche zusammen und baut den Boxster für die Stuttgarter. Der Sportwagenhersteller hatte den Vertrag aber 2008 gekündigt.

    Wirtschaft
    Meistgelesene Artikel
    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst
    Maximilian Eckhardt
    0261/892743
    Kontakt per Mail
    Fragen zum Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Donnerstag

    19°C - 28°C
    Freitag

    12°C - 24°C
    Samstag

    12°C - 20°C
    Sonntag

    12°C - 20°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Mehrwegsystem als Zukunftsmodell: Würden Sie dafür draufzahlen?

    Wer ein Getränk bei Rhein in Flammen kaufen wollte, musste den Koblenz-Becher oder das Koblenz-Glas dazukaufen. Hintergrund ist ein neues Mehrwegsystem der Koblenz-Touristik. Für zwei Getränke wurden da zum Teil 14 Euro fällig. Würden Sie der Umwelt zuliebe draufzahlen?

    UMFRAGE
    Vergiftete Eier – Was kommt jetzt auf den Tisch?

    Der Skandal um die mit Fipronil vergifteten Eier ist in aller Munde. Hat das Einfluss auf Ihren Speiseplan?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!