40.000
  • Startseite
  • » Nachrichten
  • » Wirtschaft
  • » US-Wirtschaft wächst wieder schneller
  • Aus unserem Archiv

    WashingtonUS-Wirtschaft wächst wieder schneller

    Die Angst vor einer neuen Rezession hat sich in den USA dank neuer Konjunkturdaten etwas gelegt. Die US-Wirtschaft wuchs zwischen Juli und September aufs Jahr hochgerechnet um 2,5 Prozent und damit so schnell wie seit einem Jahr nicht mehr.

    US-Wirtschaft
    Die US-Wirtschaft kommt wieder in Fahrt.
    Foto: Justin Lane - DPA

    Dies teilte das US-Handelsministerium in einer ersten Schätzung mit. Im Vergleich zum zweiten Quartal verdoppelte sich das Plus beim Bruttoinlandsprodukt (BIP) nahezu. In den ersten drei Monaten des Jahres hatte das Wachstum sogar nur 0,4 Prozent betragen.

    Das schnellere Wachstum gründet sich vor allem auf höhere private Konsumausgaben, insbesondere für dauerhafte Güter wie Autos. Auch die Unternehmen hätten wieder etwas mehr investiert und die Exporte seien gestiegen, so das Ministerium. Zugleich seien die staatlichen Ausgaben langsamer gesunken als zuletzt.

    Experten hatten zwar mit den besseren Werten gerechnet, zeigten sich aber dennoch erleichtert. «Während im ersten Halbjahr die Zahlen Schlimmeres befürchten ließen, bleiben wir in einer gemäßigten Wachstumserholung», sagte der Chefökonom von Barclays Capital, Dean Maki, der Fachagentur Bloomberg. Die US-Märkte starteten durch, der Aktienindex Dow Jones stieg zeitweise um mehr als 2 Prozent.

    Allerdings lässt der krisengeschüttelte US-Arbeitsmarkt weiterhin an der Nachhaltigkeit des Wachstums zweifeln. So beträgt die Arbeitslosenquote weiterhin 9,1 Prozent. Zwar waren in den vergangenen Monaten deutlich mehr Stellen geschaffen worden als erwartet, doch die Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe verharren auf hohen Werten. Die neuen Daten in der kommenden Woche werden zeigen, ob sich das Wachstum auch in der Beschäftigung niederschlägt.

    In den vergangenen Monaten hatte sich die Stimmung in der US-Wirtschaft und bei den Verbrauchern immer mehr eingetrübt. Auch der US-Notenbankchef Ben Bernanke hatte zunehmend ein düsteres Bild von der Konjunktur gezeichnet, weil die Erholung von der schwersten Rezession seit dem zweiten Weltkrieg bisher weniger robust verlief als erwartet. Auch die Schuldenkrise in Europa hatte in den USA große Furcht vor einem weltweiten Niedergang der Wirtschaft ausgelöst.

    Bericht des Handelsministeriums

    Wirtschaft
    Meistgelesene Artikel
    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst
    Maximilian Eckhardt
    0261/892743
    Kontakt per Mail
    Fragen zum Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Mittwoch

    17°C - 27°C
    Donnerstag

    17°C - 27°C
    Freitag

    14°C - 25°C
    Samstag

    12°C - 21°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Mehrwegsystem als Zukunftsmodell: Würden Sie dafür draufzahlen?

    Wer ein Getränk bei Rhein in Flammen kaufen wollte, musste den Koblenz-Becher oder das Koblenz-Glas dazukaufen. Hintergrund ist ein neues Mehrwegsystem der Koblenz-Touristik. Für zwei Getränke wurden da zum Teil 14 Euro fällig. Würden Sie der Umwelt zuliebe draufzahlen?

    UMFRAGE
    Vergiftete Eier – Was kommt jetzt auf den Tisch?

    Der Skandal um die mit Fipronil vergifteten Eier ist in aller Munde. Hat das Einfluss auf Ihren Speiseplan?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!