40.000
  • Startseite
  • » Nachrichten
  • » Wirtschaft
  • » Sieben Prozent mehr Geld für Post-Beschäftigte
  • Aus unserem Archiv

    Bonn/BerlinSieben Prozent mehr Geld für Post-Beschäftigte

    Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi fordert für die 130 000 Tarifangestellten der Deutschen Post AG sieben Prozent mehr Lohn und Gehalt. Das habe die Tarifkommission beschlossen, teilte die Gewerkschaft mit.

    Postbank Filiale
    Seit Monaten wurde um eine Lösung für die Beschäftigten der Postbank gerungen. Verdi hatte mit verstärkten Warnstreiks im Weihnachtsgeschäft gedroht. Jetzt ist ein Kompromiss gefunden worden.
    Foto: Ma - DPA

    Der neue Tarifvertrag soll eine Laufzeit von zwölf Monaten haben. «Die Beschäftigten brauchen eine deutlich spürbare Einkommenserhöhung», erklärte die stellvertretende Verdi-Vorsitzende, Andrea Kocsis. Außerdem müsste die Vergütung für die Auszubildenden um 75 Euro im Monat erhöht werden.

    Für die rund 50 000 Beamten der Deutschen Post forderte Verdi darüber hinaus eine Anschlussregelung für die sogenannte Postzulage. Diese Zulage regelt Sonderzahlungen für Beamte des Bundes. Für den 12. Dezember kündigte die Gewerkschaft den Start der Tarifverhandlungen an, die am 19. Dezember fortgesetzt werden sollen. Der noch gültige Entgelttarifvertrag wurde zum 31. Dezember 2011 gekündigt.

    Verdi-Pressemeldung

    Wirtschaft
    Meistgelesene Artikel
    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst
    Maximilian Eckhardt
    0261/892743
    Kontakt per Mail
    Fragen zum Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Donnerstag

    19°C - 28°C
    Freitag

    12°C - 24°C
    Samstag

    12°C - 20°C
    Sonntag

    12°C - 20°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Mehrwegsystem als Zukunftsmodell: Würden Sie dafür draufzahlen?

    Wer ein Getränk bei Rhein in Flammen kaufen wollte, musste den Koblenz-Becher oder das Koblenz-Glas dazukaufen. Hintergrund ist ein neues Mehrwegsystem der Koblenz-Touristik. Für zwei Getränke wurden da zum Teil 14 Euro fällig. Würden Sie der Umwelt zuliebe draufzahlen?

    UMFRAGE
    Vergiftete Eier – Was kommt jetzt auf den Tisch?

    Der Skandal um die mit Fipronil vergifteten Eier ist in aller Munde. Hat das Einfluss auf Ihren Speiseplan?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!