40.000
  • Startseite
  • » Nachrichten
  • » Wirtschaft
  • » Handwerk mit Umsatzplus im dritten Quartal
  • Aus unserem Archiv

    WiesbadenHandwerk mit Umsatzplus im dritten Quartal

    Das deutsche Handwerk freut sich über florierende Umsätze und schafft mehr Jobs. Die Erlöse kletterten im dritten Quartal im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 5,7 Prozent, wie das Statistische Bundesamt am Freitag mitteilte.

    Handwerk
    Dem Handwerk fehlt der Nachwuchs.
    Foto: DPA

    Ende September 2011 waren 0,2 Prozent mehr Menschen im Handwerk tätig als ein Jahr zuvor. Absolute Zahlen nennt die Wiesbadener Behörde zu dieser Statistik nicht. Nach Angaben des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks (ZDH) beschäftigt das gesamte Handwerk in Deutschland mehr als 5,1 Millionen Menschen (Stand: 2010).

    Alle sieben Gewerbegruppen erzielten nach Angaben des Bundesamtes von Juli bis Ende September höhere Umsätze als im dritten Quartal 2010. Den stärksten Sprung von 10,9 Prozent machten die Handwerke für den gewerblichen Bedarf, zu denen beispielsweise Metallbauer und Feinwerkmechaniker zählen. In dieser Gruppe war auch die prozentuale Steigerung der Beschäftigung mit 2,2 Prozent am größten.

    Mehr Beschäftigte gab es auch im Kraftfahrzeuggewerbe, im Ausbaugewerbe (Maler, Heizungsbauer) und auf dem Bau. Dagegen sank die Zahl der Beschäftigten in den Handwerken für den privaten Bedarf (Friseure, Schneider) um 3,5 Prozent, einen Rückgang verzeichneten in Summe auch Bäcker und Fleischer sowie das Gesundheitsgewerbe.

    Mitteilung Bundesamt

    Zahlen Zentralverband des Deutschen Handwerks

    Wirtschaft
    Meistgelesene Artikel
    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Donnerstag

    19°C - 28°C
    Freitag

    12°C - 24°C
    Samstag

    12°C - 20°C
    Sonntag

    12°C - 20°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Mehrwegsystem als Zukunftsmodell: Würden Sie dafür draufzahlen?

    Wer ein Getränk bei Rhein in Flammen kaufen wollte, musste den Koblenz-Becher oder das Koblenz-Glas dazukaufen. Hintergrund ist ein neues Mehrwegsystem der Koblenz-Touristik. Für zwei Getränke wurden da zum Teil 14 Euro fällig. Würden Sie der Umwelt zuliebe draufzahlen?

    UMFRAGE
    Vergiftete Eier – Was kommt jetzt auf den Tisch?

    Der Skandal um die mit Fipronil vergifteten Eier ist in aller Munde. Hat das Einfluss auf Ihren Speiseplan?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!