40.000
  • Startseite
  • » Nachrichten
  • » Wirtschaft
  • » Devisen: Eurokurs pendelt um 1,45 US-Dollar - EZB-Pressekonferenz bewegt kaum
  • Devisen: Eurokurs pendelt um 1,45 US-Dollar - EZB-Pressekonferenz bewegt kaum

    NEW YORK (dpa-AFX). Die Zinsentscheidung der Europäischen Zentralbank (EZB) hat den Eurokurs am Donnerstag kaum bewegt. Die europäische Gemeinschaftswährung pendelte im Handel in New York weiter um die Marke von 1,45 US-Dollar. Zuletzt wurde der Euro mit 1,4502 Dollar gehandelt. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuvor auf 1,4486 (Mittwoch: 1,4563) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,6903 (0,6867) Euro.

    Die EZB hatte wie von Volkswirten erwartet den Leitzins unverändert auf seinem historischen Rekordtief von 1,0 Prozent belassen. "EZB-Präsident Jean-Claude Trichet hat jedoch auch in seiner Pressekonferenz keine Signale für eine Zinswende gegeben", sagte Devisenexperte Stephan Rieke von der BHF-Bank. Im Wesentlichen seien bekannte Aussagen wiederholt worden. So hatte Trichet den Leitzins erneut als angemessen bezeichnet.

    Der Euro dürfte sich zunächst weiter auf dem derzeitigen Niveau bewegen, erwartet Rieke. Erst wenn die großen Notenbanken klare Signale für eine Zinswende gäben, sei wieder mit mehr Bewegung am Devisenmarkt zu rechnen. Schwache US-Konjunkturdaten bewegten den Devisenmarkt jedoch kaum. Sowohl die Einzelhandelsumsätze als auch die Erstanträge auf Arbeitslosenunterstützung waren schwächer als erwartet ausgefallen.

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onlinerin vom Dienst

    Jennifer de Luca

    0261/892267

    Kontakt per Mail

    Fragen zum Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    UMFRAGE
    Thema
    Sollen CDU und CSU bei der nächsten Bundestagswahl gemeinsam antreten?

    Die Schwesterparteien CDU und CSU bilden eine Fraktion im Deutschen Bundestag. Nun spaltet vor allem die Forderung Horst Seehofers nach einer festen Obergrenze von 200 000 neuen Flüchtlingen pro Jahr die Parteien. Was meinen Sie? Sollten CDU und CSU bei der Bundestagswahl im Herbst 2017 gemeinsam antreten oder sollten sie getrennte Wege gehen?

    Das Wetter in der Region
    Donnerstag

    -7°C - 1°C
    Freitag

    -3°C - 1°C
    Samstag

    -4°C - 2°C
    Sonntag

    -4°C - 1°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!