40.000
  • Startseite
  • » Nachrichten
  • » Wirtschaft
  • » Devisen: Euro verliert nach schwachen Daten und Frankreich-Wahl
  • Aus unserem Archiv

    FRANKFURTDevisen: Euro verliert nach schwachen Daten und Frankreich-Wahl

    Der Euro hat am Montag mit Verlusten auf enttäuschende Konjunkturdaten und wachsende Sorgen vor einem Aufweichen der Sparpolitik in der Eurozone reagiert. Die Präsidentschaftswahlen in Frankreich und das Aus für die Regierung in den Niederlanden seien im Handelsverlauf zunehmend in den Fokus der Investoren gerückt, hieß es von Händlern. Im Nachmittagshandel stand die Gemeinschaftswährung bei 1,3109 Dollar. Zuvor hatte die Europäische Zentralbank (EZB) den Referenzkurs auf 1,3131 (Freitag: 1,3192) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,7616 (0,7580) Euro.

    Zunächst hätten unerwartet schwache Konjunkturdaten den Euro unter Verkaufsdruck gesetzt und deutlich unter die Marke von 1,32 Dollar gedrückt, sagte Devisenexperte Rainer Sartoris von der Privatbank HSBC Trinkaus. Die vielbeachtete Stimmung der Einkaufsmanager in der Eurozone enttäuschte auf ganzer Linie. Besonders stark hatte sich die Stimmung in der deutschen Industrie und im französischen Dienstleistungssektor eingetrübt. Volkswirte der Commerzbank erwarten für die konjunkturelle Entwicklung der Eurozone in der zweiten Jahreshälfte allenfalls eine "blutleere Aufwärtsbewegung".

    Neben den Konjunkturdaten verstärkten jüngste politische Entwicklungen in der Eurozone den Druck auf die Gemeinschaftswährung. Bei der Präsidentschaftswahl in Frankreich deuten Umfragen auf einen Sieg des sozialistischen Herausforderers Francois Hollande auch in der Stichwahl Anfang Mai hin. Mit einem Erfolg Hollandes gebe es am Markt die Befürchtung, dass der europäische Fiskalpakt im Kampf gegen die Schuldenkrise neu verhandelt werden müsse und damit aufgeweicht werden könnte, sagte Experte Sartoris. Außerdem brach in den Niederlanden die Regierung wegen eines Streits um die Sparpolitik auseinander und reichte am Nachmittag den Rücktritt ein.

    Zu anderen wichtigen Währungen hatte die EZB die Referenzkurse für einen Euro auf 0,81660 (0,81875) britische Pfund , 106,51 (107,81) japanische Yen und 1,2018 (1,2017) Schweizer Franken fest. In London wurde der Preis für die Feinunze Gold am Nachmittag mit 1.629,00 (Freitag: 1.641,50) Dollar gefixt. Ein Kilogramm Gold kostete 39.270,00 (39.390,00) Euro.

    Meistgelesene Artikel
    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Sonntag

    12°C - 23°C
    Montag

    12°C - 21°C
    Dienstag

    13°C - 22°C
    Mittwoch

    14°C - 25°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Beim Jahrmarkt: Lieber sicher oder lässig?

    Die Sicherheitsstrategie auf der Bad Kreuznacher Pfingstwiese ist weniger streng als im letzten Jahr. Hunderttausende werden dort zum Jahrmarkt erwartet. Wie finden Sie das?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!