40.000
  • Startseite
  • » Nachrichten
  • » Wirtschaft
  • » Devisen: Euro steigt zeitweise über 1,23 Dollar
  • Aus unserem Archiv

    FRANKFURTDevisen: Euro steigt zeitweise über 1,23 Dollar

    Der Euro hat seinen Erholungskurs am Dienstag fortgesetzt und ist zeitweise über die Marke von 1,23 US-Dollar gestiegen. In der Spitze kostete die Gemeinschaftswährung 1,2304 Dollar und damit fast einen Cent mehr als am Morgen. Am späten Nachmittag notierte der Euro bei 1,2280 Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs gegen Mittag auf 1,2258 (Montag: 1,2249) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,8158 (0,8164) Euro.

    "Der Abwärtstrend ist mit der jüngsten Erholung zwar nicht gebrochen, der Euro scheint aber einen Boden gefunden zu haben", fasste Devisenexperte Volker Weber vom Bankhaus M.M. Warburg die Tagesentwicklung zusammen. So war der Euro am Vormittag zunächst deutlich unter 1,22 Dollar gesunken. Im Nachmittagshandel wendete sich aber das Blatt und der Euro drehte deutlich ins Plus. "Nachdem der Markt einige negative Nachrichten verdaut hatte, setzte relativ zügig eine Aufwärtsbewegung ein", so Weber.

    Händler begründeten die frühen Kursverluste insbesondere mit der Herabstufung Griechenlands durch die Ratingagentur Moody's. Bereits am Montagabend hatte die US-Ratingagentur die Bonität Athens auf "Ramsch-Status" gesenkt. "Die Herabstufung war im Grunde aber keine Überraschung, denn sie war erwartet worden", sagte Weber. Auch der überraschend starke Rückgang der ZEW-Konjunkturerwartungen für Deutschland konnte den Euro nur zwischenzeitlich belasten. Im Nachmittagshandel sorgten dann nicht zuletzt steigende Aktienkurse für eine freundlichere Stimmung am Devisenmarkt.

    Zu anderen wichtigen Währungen hatte die EZB die Referenzkurse für einen Euro auf 0,83200 (0,83080) britische Pfund, 111,77 (112,43) japanische Yen und 1,3998 (1,3910) Schweizer Franken festgesetzt. Der Preis für eine Feinunze Gold wurde in London am Nachmittag mit 1.225,00 (1.223,75) Dollar gefixt. Der Kilobarren Gold kostete 32.308,55 (32.497,90) Euro.

    Meistgelesene Artikel
    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Das Wetter in der Region
    Donnerstag

    19°C - 28°C
    Freitag

    12°C - 24°C
    Samstag

    12°C - 20°C
    Sonntag

    12°C - 20°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Mehrwegsystem als Zukunftsmodell: Würden Sie dafür draufzahlen?

    Wer ein Getränk bei Rhein in Flammen kaufen wollte, musste den Koblenz-Becher oder das Koblenz-Glas dazukaufen. Hintergrund ist ein neues Mehrwegsystem der Koblenz-Touristik. Für zwei Getränke wurden da zum Teil 14 Euro fällig. Würden Sie der Umwelt zuliebe draufzahlen?

    UMFRAGE
    Vergiftete Eier – Was kommt jetzt auf den Tisch?

    Der Skandal um die mit Fipronil vergifteten Eier ist in aller Munde. Hat das Einfluss auf Ihren Speiseplan?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!