40.000
  • Startseite
  • » Nachrichten
  • » Wirtschaft
  • » Devisen: Euro steigt erstmals seit 16 Monaten über die Marke von 1,47 US-Dollar
  • Aus unserem Archiv

    FRANKFURTDevisen: Euro steigt erstmals seit 16 Monaten über die Marke von 1,47 US-Dollar

    Der Kurs des Euro ist am Mittwoch erstmals seit 16 Monaten über die Marke von 1,47 US-Dollar gestiegen. In der Spitze kletterte der Eurokurs bis auf 1,4713 Dollar. Die Gemeinschaftswährung wurde am späten Nachmittag mit 1,4673 Dollar gehandelt. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuvor auf 1,4668 (Dienstag: 1,4617) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,6818 (0,6841) Euro.

    "Die Märkte gehen weiter von einer Fortsetzung der sehr laxen Geldpolitik der US-Notenbank aus", sagte Ulrich Wortberg Devisenexperte bei der Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba). Fedchef Ben Bernanke werde am Mittwochabend wahrscheinlich keine Signal für eine Zinswende geben. Die US-Notenbank wird am Abend ihre Zinsentscheidung veröffentlichen. Der Leitzins wird nach einhelliger Einschätzung von Volkswirten auf dem Rekordtiefstand von 0,0 bis 0,25 Prozent verharren. Bernanke wird erstmals die Entscheidung in einer Pressekonferenz begründen.

    In der Eurozone deutet hingegen alles auf weitere Zinserhöhungen hin. Vertreter der Notenbank hatten zuletzt immer wieder vor Inflationsgefahren gewarnt. Auch die in Deutschland im April deutlich gestiegenen Verbraucherpreise sprächen für steigende Leitzinsen in der Eurozone, sagte Wortberg. Die Jahresinflationsrate war von 2,1 Prozent im März auf 2,4 Prozent im April gestiegen. Die EZB hatte bereits Anfang April ihren Leitzins um 0,25 Prozentpunkte auf 1,25 Prozent angehoben, um die Inflation zu bekämpfen. Die steigende Zinsdifferenz zwischen der Eurozone und den USA macht den Euro für Anleger attraktiver.

    Zu anderen wichtigen Währungen hatte die EZB die Referenzkurse für einen Euro auf 0,88640 (0,88715) Britische Pfund , 120,66 (119,43) Japanische Yen und 1,2886 (1,2830) Schweizer Franken fest. Der Preis für eine Feinunze (31,1 Gramm) Gold wurde in London am Nachmittag mit 1.511,00 (1.497,50) Dollar gefixt. Ein Kilogramm Gold kostete wie am Vortag 32.520,00 (32.520,00) Euro.

    Meistgelesene Artikel
    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst
    Maximilian Eckhardt
    0261/892743
    Kontakt per Mail
    Fragen zum Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Das Wetter in der Region
    Mittwoch

    17°C - 27°C
    Donnerstag

    17°C - 27°C
    Freitag

    14°C - 25°C
    Samstag

    12°C - 21°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Mehrwegsystem als Zukunftsmodell: Würden Sie dafür draufzahlen?

    Wer ein Getränk bei Rhein in Flammen kaufen wollte, musste den Koblenz-Becher oder das Koblenz-Glas dazukaufen. Hintergrund ist ein neues Mehrwegsystem der Koblenz-Touristik. Für zwei Getränke wurden da zum Teil 14 Euro fällig. Würden Sie der Umwelt zuliebe draufzahlen?

    UMFRAGE
    Vergiftete Eier – Was kommt jetzt auf den Tisch?

    Der Skandal um die mit Fipronil vergifteten Eier ist in aller Munde. Hat das Einfluss auf Ihren Speiseplan?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!