40.000
  • Startseite
  • » Nachrichten
  • » Wirtschaft
  • » Devisen: Euro stabilisiert sich im US-Handel
  • Aus unserem Archiv

    NEW YORKDevisen: Euro stabilisiert sich im US-Handel

    Nach einem zwischenzeitlichen Zweiwochentief hat sich der Euro am Mittwoch im New Yorker Handel etwas stabilisiert. Zuletzt wurden für die Gemeinschaftswährung 1,2858 US-Dollar bezahlt. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuvor auf 1,2845 (Dienstag: 1,2932) Dollar festgesetzt und der Dollar damit 0,7785 (0,7733) Euro gekostet.

    Devisenexperten nannten die neuesten Nachrichten zur Euro-Schuldenkrise als Belastung. Der Wachstumsausblick des angeschlagenen Euro-Mitglieds Spanien verfinstert sich immer weiter, die Bevölkerung wehrt sich immer heftiger gegen die Sparpolitik, und auch die Geldaufnahme wird für die viertgrößte Euro-Volkswirtschaft wieder teurer. In Griechenland gab es ebenfalls gewalttätige Proteste. An den Anleihemärkten zogen die Renditen für Staatsanleihen beider Länder entsprechend kräftig an.

    Meistgelesene Artikel
    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onlinerin vom Dienst
    Marta Fröhlich
    0261/892 267
    Kontakt per Mail
    Fragen zum Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Dienstag

    15°C - 26°C
    Mittwoch

    15°C - 29°C
    Donnerstag

    16°C - 26°C
    Freitag

    16°C - 25°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!