40.000
  • Startseite
  • » Nachrichten
  • » Wirtschaft
  • » Devisen: Euro fällt vor EZB-Zinsentscheidung unter 1,39 Dollar
  • Devisen: Euro fällt vor EZB-Zinsentscheidung unter 1,39 Dollar

    FRANKFURT (dpa-AFX). Der Euro hat am Donnerstag vor der Zinsentscheidungen der Europäischen Zentralbank (EZB) und der Bank of England nachgegeben und ist unter die Marke von 1,39 US-Dollar gerutscht. Im frühen Handel stand die Gemeinschaftswährung bei 1,3877 Dollar. Ein Dollar kostete damit 0,7205 Euro. Die EZB hatte den Referenzkurs am Vortag noch auf 1,3984 (Dienstag: 1,3937) Dollar festgesetzt.

    Experten der Landesbank Hessen-Thüringen erwarten von der Zinsentscheidung der EZB am frühen Nachmittag und der anschließenden Pressekonferenz von Notenbankchef Jean-Claude Trichet allerdings kaum nennenswerte Impulse für den Handel an den Devisenmärkten. Trichet werde nach wie vor bemüht sein, keine voreiligen Zinserhöhungsfantasien aufkommen zu lassen. Allenfalls dürften Aussagen des EZB-Chefs zur angespannten Haushaltslage Griechenlands das Interesse der Anleger auf sich ziehen, hieß es im Morgenkommentar der Commerzbank.

    Anzeige
    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Freitag

    3°C - 15°C
    Samstag

    2°C - 16°C
    Sonntag

    2°C - 14°C
    Montag

    3°C - 16°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Thema
    Sommerzeit beibehalten?

    In der Nacht zu Sonntag ist es wieder so weit, wir alle bekommen eine Stunde weniger Schlaf. Denn dann wird an der Uhr gedreht und auf Sommerzeit umgestellt. Was meinen Sie, soll die Sommerzeit beibehalten werden?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!