40.000
  • Startseite
  • » Nachrichten
  • » Wirtschaft
  • » Devisen: Euro fällt in Richtung 1,35 US-Dollar
  • Aus unserem Archiv

    NEW YORKDevisen: Euro fällt in Richtung 1,35 US-Dollar

    Der Kurs des Euro ist am Dienstag weiter gefallen. Im New Yorker Handel näherte sich die Gemeinschaftswährung der Marke von 1,35 US-Dollar gefährlich nahe an. Zuletzt wurden 1,3522 Dollar bezahlt, das Tief lag bei 1,3501 Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs gegen Mittag auf 1,3577 (Montag: 1,3626) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,7365 (0,7339) Euro.

    Händler verwiesen neben den schwachen Ifo-Daten auch auf die enttäuschende US-Verbraucherstimmung. "Es ist nicht verwunderlich, dass Anleger in vermeintlich sichere Währungen umschichten", sagte ein Börsianer. Die Risiken der Erholung der Wirtschaft seien wieder deutlicher hervorgetreten.

    Meistgelesene Artikel
    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Jochen Magnus

    0261/892-330 | Mail


    Fragen zum Abo: 0261/98362000 | Mail

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Das Wetter in der Region
    Freitag

    14°C - 25°C
    Samstag

    12°C - 21°C
    Sonntag

    12°C - 21°C
    Montag

    15°C - 24°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Beim Jahrmarkt: Lieber sicher oder lässig?

    Die Sicherheitsstrategie auf der Bad Kreuznacher Pfingstwiese ist weniger streng als im letzten Jahr. Hunderttausende werden dort zum Jahrmarkt erwartet. Wie finden Sie das?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!