40.000
  • Startseite
  • » Nachrichten
  • » Wirtschaft
  • » Deutscher Aktienmarkt schließt moderat im Plus
  • Deutscher Aktienmarkt schließt moderat im Plus

    Frankfurt/Main (dpa). Der Deutsche Aktienmarkt hat am Mittwoch leicht zugelegt. Der Leitindex Dax rückte um 0,18 Prozent auf 6153,55 Punkte vor. Die Quartalsbilanz fällt mit einem Plus von 3,29 Prozent ebenfalls positiv aus.

    Der MDax stieg an diesem Mittwoch um 0,03 Prozent auf 8143,46 Punkte. Der TecDax verbuchte einen Aufschlag von 0,75 Prozent auf 815,97 Punkte.

    Stefan de Schutter, Händler bei der Alpha Wertpapierhandels GmbH, erklärte den Anstieg mit Aktionen institutioneller Anleger. Sie wollen vor einem Stichtag wie dem Quartalsende mit entsprechenden Aufträgen das Portfolio in einem besseren Licht erscheinen lassen. Negativ aufgenommene Daten vom US-Arbeitsmarkt aber hätten das Plus im Dax gedämpft, sagten Händler.

    In den USA war die Beschäftigung im Privatsektor im März nach Angaben des Arbeitsmarkt-Dienstleisters Automatic Data Processing überraschend gesunken. Die Daten gelten als Indikator für den offiziellen Arbeitsmarktbericht, den das US-Arbeitsministerium am Karfreitag veröffentlicht. An diesem Tag bleiben die Börsen in Europa und den USA geschlossen.

    Unter den Einzelwerten rückten Siemens-Titel um 1,45 Prozent auf 74,15 Euro vor. Der US-Mischkonzern Honeywell International hatte seine Gewinnprognose für das erste Geschäftsquartal erhöht. Die Vorzugsaktien von Volkswagen aber verloren 0,01 Prozent auf 67,90 Euro. Die Bezugsrechte aus der Kapitalerhöhung werden ab sofort gehandelt. Fresenius-Vorzüge mussten Abschläge von 0,04 Prozent auf 55,90 Euro hinnehmen. Der Medizinkonzern will seine im Dax notierten Vorzugsaktien in Stammaktien umwandeln. Diese legten um 6,70 Prozent auf 55,11 Euro zu.

    Ein schwacher Ausblick und die Kürzung der Dividende drückten die Aktien der Hamburger Hafen und Logistik AG (HHLA) mit Verlusten von 9,39 Prozent auf 28,09 Euro an das MDax-Ende. Aus dem Solarsektor legten Roth & Rau sowie SMA Solar endgültige Zahlen vor. Die Titel von Roth & Rau verzeichneten Verluste von 1,60 Prozent auf 24,955 Euro. Die Aktien von SMA Solar verloren nach laut Händlern erwartungsgemäß ausgefallenen Zahlen 2,94 Prozent auf 90,75 Euro.

    Der EuroStoxx 50 schloss um 0,29 Prozent niedriger bei 2931,16 Punkten. In Paris wurden ebenfalls Verluste verzeichnet, wohingegen die Londoner Börse im Plus schloss. In den USA lagen die wichtigsten Indizes bei Handelsschluss in Europa leicht im Plus.

    Am Rentenmarkt sank die durchschnittliche Rendite börsennotierter Bundeswertpapiere auf 2,72 (Vortag: 2,75) Prozent. Der Rentenindex Rex kletterte um 0,10 Prozent auf 124,93 Punkte. Der Bund Future stieg um 0,11 Prozent auf 123,32 Punkte. Der Kurs des Euro stieg und notierte zuletzt bei 1,3511 Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am frühen Nachmittag noch auf 1,3479 (Dienstag: 1,3482) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,7419 (0,7417) Euro.

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Redakteur

    Maximilian Eckhardt

    Mail | 0261/892743

    Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Mittwoch

    -2°C - 2°C
    Donnerstag

    3°C - 6°C
    Freitag

    4°C - 8°C
    Samstag

    6°C - 9°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    UMFRAGE
    Thema
    Rock am Ring geht zurück

    Das Rockfestival findet 2017 nicht mehr in Mendig, sondern wieder am Nürburgring statt. Was sagen Sie zu diesen Neuigkeiten?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!